Fahrbahnerneuerung in Hellendorf

Sanierung kostet 174.000 Euro

Hellendorf. Auch im Verlauf der Landesstraße 190 im Bereich Hellendorf werden in der Zeit vom 13. bis voraussichtlich 30. August Fahrbahnsanierungsarbeiten durchgeführt. Für Vorarbeiten, die abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung ausgeführt werden, wird der Verkehr mittels einer Lichtsignalanlage am Baubereich vorbeigeführt. Innerorts betrifft das die schadhafte Fahrbahn nur in Richtung Berkhof ab der Einmüdnung „Schwarze Flagge“ bis zur Einmündung „Stachgrund“. Außerorts erfolgt dann ab der Einmündung „Schwarze Flagge“ bis zum Simonsberg eine Verstärkung des bituminösen Fahrbahnoberbaus. Für den Asphalteinbau wird für den gesamten Baubereich eine Vollsperrung der Fahrbahn voraussichtlich vom 20. bis 22.August erforderlich. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt in dieser Zeit von Elze kommend über die K 104 nach Brelingen und von dort über die L 383 nach Mellendorf. Für die Gegenrichtung wird der Verkehr über die L 310 nach Gailhof und von dort über die K 107 nach Elze geführt. Hellendorf kann über die L 310 und die K 111 aus Richtung Mellendorf erreicht werden. Witterungsbedingte Verzögerungen der Bauzeit können auch hier nicht ausgeschlossen werden. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr beziffert das Kostenvolumen der Maßnahme mit rund 174.000 Euro. Auch in diesem Fall wird um Verständnis für die Belas-
tungen rund um das Gebiet Hellendorf gebeten.