famila-Tag mit Zirkus trotz Regen

Zuckerwatte für Alina gabs vom Marktleiter Jens Luxat persönlich.

Spaßbad und famila haben drei tolle Preise verlost

Mellendorf (awi). Es sollte so eine tolle Aktion werden, der famila-Tag im Spaßbad Mellendorf, mit ganz vielen famila-Wasserbällen, dem Water-Walking-Ball und vor allem mit dem Cirkus Minimum. Doch der Regen machte Familie Haselbacher und famila-Marktleiter Jens Luxat einen Strich durch die Rechnung. Ganz ließ sich Luxat seine Pläne aber nicht verderben. Weil das Spaßbad wegen angesagten Dauerregens am Sonnabend als Veranstaltungsort ausschied, verlegte der Marktleiter den famila-Tag als abgespeckte Miniatur-Version kurzerhand auf den Parkplatz des Marktes. So konnte auch das Engagement des Cirkus aufrecht erhalten werden, der ein paar Ponys zum Streicheln, Clown Peppino mit Späßchen und Jonglage-Kunststücken sowie Popcorn- und Zuckerwattestand mitbrachte. Und da man ja nun keine Wasserbälle mehr zählen konnte, hieß die Preisfrage für die Verlosung eben: „Wie lange gibt es den Cirkus Minimum?“ Die Antwort konnte man, wenn man es nicht wusste, bei den freundlichen Zirkusleuten der Familie Köhler erfragen. Die Losbox füllte sich und am Dienstag erhielten die drei Gewinnerinnen Agnes Deutschmann aus Mellendorf, Melina Siecke aus Mellendorf und Natalie Warnecke aus Hellendorf im Spaßbad ihre Preise: jeweils ein Ferienticket für die ganze Familie für den Rest der Sommerferien fürs Spaßbad, zusammen mit einem prall gefüllten Picknickpaket von famila. Da war die Freude groß und so war der famila-Tag doch noch ein Erfolg.