Feiern auf italienisch am Franzseebad

Venezianischer Zauber am Franzsee. Foto: B. Stache
 
Die Cheerleader-Formation von Sylvie's Dance & Gymnastic Studio zeigt Akrobatik auf hohem Niveau. Foto: B. Stache

Groß und Klein erfreuen sich an der 13. Italienischen Nacht

Amedorf (st). Dass zu einer italienischen Nacht auch Pasta gehört, dafür sorgte Claudia Thoms vom Hof Rust aus Ibsingen mit ihrem Team, das feinste Nudelgerichte „Alles frisch aus der Riesenpfanne“ anbot. Am Freitagabend hatte die Franzsee-Initiative e.V. das Gelände am Naturbadesee bei Amedorf mit grün-weiß-roten Flaggen und Luftballons ganz italienisch dekoriert. Discjockey Thomas sorgte bis in die frühen Morgenstunden für fetzige Musik – immer wieder auch italienische. Die mehr als 1400 Besucher, bis Mitternacht auch viele fröhliche Kinder, tanzten begeistert zu den Klängen aus den großen Lautsprecherboxen. Das Begleitprogramm zur 13. Italienischen Nacht konnte sich sehen und hören lassen. Für Jung und Alt gab es die unterschiedlichsten Attraktionen: vom Neustädter-Schiffsmodellbauclub e.V., dessen Mitglieder ihre Boote ferngesteuert über den Franzsee gleiten ließen, bis hin zur Fenix Theatre Company aus Isernhagen, die zunächst mit einer roten und gelben Fantasiefigur, den Funny Faces, als Walk Act die Gäste mit Lachsalven überschütteten, woran vor allem auch die Kinder ihre wahre Freude hatten. Eine ganz besondere Attraktion waren die beiden „Venezianer“ der Company, die mit ihren kunstvollen Masken und Kostümen still und geheimnisvoll durch die Besucherreihen schritten und von Groß und Klein bestaunt wurden. Bewunderung und viel Applaus brachten die Gäste der Italienischen Nacht auch den weiteren Gruppen und Künstlern entgegen, die den ganzen Abend über für gute Unterhaltung am Franzsee sorgten. Spektakulär war der Auftritt der Cheerleader-Formation von Sylvie's Dance & Gymnastic Studio aus Langenhagen, die eine atemberaubende, sportliche Schau auf hohem Niveau bot. Der TSV Neustadt präsentierte sich zweimal sportlich auf der Showbühne, mit dem Rope-Skipping Team sowie den Kindern aus der Zirkusgruppe von Wiebke Lahmann. Orientalischen Bauchtanz à la Bollywood gab es von der Mädchengruppe des Tanzatelier Daya Dora aus Laderholz. Feurig wurde es bei dem Auftritt von Daya Dora und ihrer Partnerin Carolin bei einer Fackelperformance. Beim Stand von Gio´s Pizza aus Schwarmstedt ging es ganz italienisch zu: „Wir sind seit den Anfängen der Italienischen Nacht hier am Franzsee mit original sizilianischen Calzone dabei“, erinnert sich Gio´s Camarda. An den Bratwurst-Fan hatten die Veranstalter ebenso gedacht, wie an diverse Getränkestände, wo es Bier, Wein, Cocktails und Alkoholfreies gab. Als Highlight des Abends erwies sich wieder einmal das große Feuerwerk über dem Franzsee, auf dem zuvor die Fackelschwimmer ihr Können zeigten. Begeistert vom Feuerwerk war auch die Gruppe „Morgenröte“ aus Jalta/Ukraine. Das Musikensemble von der Krim hatte mit klassischen Weisen aus Russland unterhalten. Hartmut Freis, Vorsitzender der Franzsee-Initiative, dankte nach der 13. Italienischen Nacht allen Helfern, „die wieder einmal durch ihren fleißigen Einsatz zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Besonders hat mich gefreut, dass auch die Landfrauen sich so tatkräftig eingebracht haben.“ Eine von ihnen, Christiane Gruber, zugleich Schriftführerin der Franzsee-Initiative, hielt am Abend alle Fäden in der Hand und steuerte die Abfolge der vielen Attraktionen des Abend mit großer Souveränität.
 auf anderen Webseiten