Ferienolympiade auf der Bürgerwiese

Bei der Hitze am Dienstagnachmittag kamen den Kids die abschließenden Wasserspiele auf der Bürgerwiese gerade recht, um sich ein wenig Abkühlung zu verschaffen. Foto: A. Wiese

Zum wiederholten Mal hatten die Negenborner Schützen zu Spiel und Spaß geladen

Negenborn (awi). „Und zum Schluss gab es sogar Hot Dogs“, erzählte einer der Teilnehmer strahlend, als ihn seine Familie nach drei Stunden abholte. Ob das nun wirklich das Wichtigste bei der Ferienolympiade auf der Negenborner Bürgerwiese war oder einfach als letztes Highlight am präsentesten blieb offen. Tatsache war, das es den 14 Kindern offensichtlich Spaß gemacht hat, die Aufgaben an den zehn Stationen zu bewältigen. Dass die Laseranlage ausgefallen war, fiel dabei gar nicht mehr ins Gewicht. Die Kinder verschiedener Altersstufen vergnügten sich beim Dosenwerfen, beim Stangengolf, beim Becherschlangenturm, Ballfangen mit Eierpappe, Bällepusten und beim Schuhlöffelspiel oder Ringewerfen. Die Betreuer vom Schützenverein Negenborn hatten sich auf jeden Fall wieder eine ganze Menge einfallen lassen. Rund die Hälfte der Kinder kam aus Negenborn und hat vielleicht Lust bekommen, auch beim Training der Jungschützen einmal hereinzuschauen, hoffte Organisatorin Hannelore Winkel.