Feuerwehr brauchte nicht zu löschen

Das passiert der Feuerwehr Mellendorf auch nicht so oft: Obwohl die Einsatzstelle auf der Wedemarkstraße nur wenige hundert Meter von ihrem Feuerwehrhaus am Gilborn entfernt lag, war das Feuer am Lastwagen beim Eintreffen der Einsatzkräfte schon aus. Foto: A. Wiese

Katalysatorbrand bei Lkw mit Feuerlöscher des Apothekers zu Leibe gerückt

Mellendorf (awi). „Lkw-Brand innerorts“ lautete die Einsatzmeldung für die Feuerwehr Mellendorf am Montag kurz vor 18 Uhr. Doch als die Einsatzkräfte auf der Wedemarkstraße eintrafen, war das Feuer schon aus: Gelöscht mit dem Pulverlöscher des Apothekers nebenan. Der 49-jährige Lastwagenfahrer einer Firma aus Döbeln hatte den Sattelschlepper gerade aus der Werkstatt geholt und bei der Firma Papenburg in Negenborn ausgetauscht und war damit auf dem Weg zur Autobahn, als er auf der Wedemarkstraße Rauch bemerkte und die Feuerwehr alarmierte. Doch auch in der Kastanienapotheke hatte man mitbekommen, was passiert war und half schnell mit dem Feuerlöscher aus. Und so kam es, dass die Feuerwehr gar nicht mehr zum Einsatz kam. Die Polizei Mellendorf nahm das Geschehen auf und notierte „einen Katalysatorbrand des Abgasturboladers“.