Filmmelodien erklingen beim Frühjahrskonzert

Katharina Pooch, Vocal-Solistin des Musikkorps der Bundeswehr Hannover, interpretiert den Love-Song aus dem Film „Titanic“. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze zeigt unter Leitung von Klaus Breitkopf sein ganzes Können und begeistert die Zuschauer. Foto: N. Mandel

Über 350 Besucher im Saal des Gasthauses Goltermann

Film ab: Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze
Filmmelodien erklingen beim Frühjahrskonzert
Elze (nm). Beim diesjährigen Frühjahrskonzert des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Elze erklangen im Gasthaus Goltermann bekannte Filmmelodien. Nach dem im Jahr 2005 das Konzert „Film ab“ großen Anklang fand, schloss sich in diesem Jahr der Nachfolger „Film ab II“ an. Das Konzert fand am Sonntag im Saal des Gasthauses Goltermann statt. Die 400 Plätze im Saal waren voll besetzt, Angehörige und Eltern der Musiker sowie rund 350 Gäste füllten die Zuschauerreihen.
Unter den Aktiven des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Elze finden sich immer mehr jugendliche Musiker, so dass auch entsprechende Konzerttitel wie zum Beispiel die Filmmusik der „Tribute von Panem“ eingeübt worden waren. Der deutlich größere „Holzsatz“ (Flöten, Klarinetten und Saxophone) ermöglichte mehr Programmvielfalt, die Klaus Breitkopf, der musikalische Leiter und Dirigent, in der Titelauswahl konsequent ausschöpfte. Den ersten Konzertteil bestimmten beliebte neuere Filmmelodien und Filmmusik-Evergreens. Die Soundtrack Highlights aus der Romantrilogie „Die Tribute von Panem“ (HUNGER GAMES), mit dem breiten harmonischen Thema, das sich in das Triumphale steigerte, ersetzten die an diesem Platz übliche Ouvertüre. Aus dem Original Soundtrack „Pirates of the Caribean“ klangen die bekannten Melodien aus der Filmreihe „Fluch der Karibik“ an. Dem Liebesthema aus dem Film „Titanic“ folgte das Thema des 2. Satzes aus dem Klarinettenkonzert von W. A. Mozart, das auch aus dem Film „Jenseits von Afrika“ bekannt ist. Freunde der volkstümlichen Blasmusik kamen im zweiten Konzertteil auf ihre Kosten: Es wurden „Schmankerln“ aus dem Genre „böhmisch“ mit dem beliebtem „Mosch-Touch“ geboten, den Klaus Breitkopf fachkundig und engagiert herausarbeitete. Mit dem Titel „Eloise“, von einer aktiven Musikerin des Orchesters „gespendet“, war ein Symphonic Rock Song im Programm, der 1968 in vielen Ländern ein Nummer-eins-Hit war. Thorben Backhaus interpretierte den Song „So leb dein Leben“ (My Way) von Frank Sinatra am Flügelhorn und gab damit sein Debüt als Solist im Orchester.
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze möchte mit seinen Konzerten unter der Leitung des ehemaligen Korpsführer des Heeresmusikkorps I Klaus Breitkopf Traditionen und kulturelles Erbe des Dorflebens bewahren. Dabei ist für musikalischen Nachwuchs gesorgt: Die Jugendlichen sind in die Gruppe integriert und verjüngen auch inhaltlich das Programm. Mit 40 bis 50 Konzerten pro Jahr in der Wedemark und umliegenden Orten weist das Ensemble Professionalität aus. Die gute musikalische Ausbildung schweißt die Gruppe als Unterstützer des Vereinslebens der Ortsfeuerwehr und der örtlichen Gemeinschaft zusammen.