Flächennutzungsplan wird geändert

Windenergiekonzept muss überarbeitet werden

Wedemark. Das regionale Raumordnungsprogramm Region Hannover 2016 (RROP 2016) ist am 10. August in Kraft getreten. Damit ist die bisherige rechtliche Grundlage für die mögliche Entwicklung der Wedemark verbindlich geändert worden. Die bestehende Flächennutzungsplanung der Gemeinde bezüglich der Windenergienutzung ist damit unwirksam, da sie der Konzentrationsflächenplanung des neuen Regionalen Raumordnungsprogrammes widerspricht. Die Gemeindeverwaltung wird demzufolge die Flächennutzungsplan-Änderung in die Wege leiten.
Im RROP 2016 wird die räumliche und strukturelle Entwicklung der Region Hannover für die nächsten zehn Jahre in ihren Grundzügen als Rahmen für die städtebauliche Entwicklung in den Städten und Gemeinden sowie für raumbezogene Fachplanungen festgelegt, wie zum Beispiel die Verkehrsplanung oder die Rohstoffgewinnung. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Siedlungsentwicklung (Wohnen und Gewerbe), die Verkehrsinfrastruktur, die Energieversorgung – vor allem die Konzentration der Windenergienutzung auf raumordnerisch geeignete Flächen –, aber auch der Schutz von Natur und Landschaft sowie von Freiräumen.