Fröhlicher Street Dance im Julius-Club

Den kleinen Julianern machte die Bewegung im Tanzhaus Höper sichtlich Spaß. Nach Anleitung von Gaby Höper vollführten sie Streetdance und das sah schon nach kurzer Zeit sehr gut aus. Foto: A. Wiese

Auch ein Buch beschäftigt sich mit dem Thema Tanzen – gute Resonanz bei Höper

Mellendorf (awi). Julius – das heißt: Jugend liest und schreibt. Von Tanzen ist da zwar nicht die Rede, aber das störte die jungen Wedemärker Julianer gar nicht. Die Gruppe, die das kostenlose Angebot von Gaby Höper vom Tanzhaus Höper angenommen hatte, kam in Turnhosen und Turnschuhe gekleidet und machte lässig all die coolen Bewegungen nach, die Gaby Höper vortanzte. Und was das mit dem Julius-Club zu tun hat? Da gibt es unter den 100 Büchern, unter denen sich die Julianer dieses Jahr ihre Ferienlektüre aussuchen sollen, auch mindes-tens eins, das sich ums Thema Tanzen dreht, erklären Melanie Röver und Ursula Tammenhain, die die Aktion im Mellendorfer Tanzhaus zufrieden verfolgten. Sie haben mit den Julianern in den nächsten Wochen noch viele interessante Dinge vor, zum Beispiel „Zeichnen lernen wie Julius“ am 22. Juli im Bürgerhaus in Bissendorf oder einen Rathausbesuch am Montag, 5. August, kurz vor Ferienende. Dann werden die Julianer auch Bürgermeister Tjark Bartels persönlich treffen.