FSJler weltwärts verabschiedet

Sazi Nxumalo (Mitte) wird mit großer Herzlichkeit von der IGS Wedemark verabschiedet – im Beisein des MTV-Vorsitzenden Günter Stechmann (dritter von rechts). Foto: B. Stache

IGS-Schüler sammeln in der „Sambesi-Pause“ Spenden für Afrika-Projekte

Mellendorf (st). Der 27-jährige Sazi Nxumalo aus Durban in Südafrika wurde am Donnerstagvormittag mit großer Herzlichkeit und vielen guten Wünschen von der IGS Wedemark verabschiedet. Ein Jahr lang war er als „FSJler weltwärts“, einem Austauschprogramm des Bundesfreiwilligendienstes, in der Wedemark zu Gast – beim Mellendorfer Turn-Verein (MTV) und der IGS. Schulleiterin Heike Schlimme-Graab dankte Sazi Nxumalo in Anwesenheit von Schülervertretern, Lehrern und MTV-Vorsitzenden Günter Stechmann für seine Unterstützung der Lehrer und Schüler beim Englischunterricht und im Sport. „Du hast dein Land sehr gut vertreten“, ergänzte Günter Stechmann. In ihren Dank hatte die IGS-Schulleiterin auch den MTV und Sven Ernst von der OSDA eingeschlossen, ohne deren Beitrag diese Kooperation nicht zustande gekommen wäre. Der Verein OSDA (Organisation for Strategic Development in Africa) möchte aktiv dazu beitragen, den Süd-Nord-Austausch zu stärken. „Das Ziel ist es, den Austausch zwischen den Partnern des Globalen Südens und des Globalen Nordens zu intensivieren und die Vernetzung aller Beteiligten zu fördern“, heißt es auf dessen Internetseite. „Ich hatte ein sehr gutes Jahr hier in Deutschland. Ich habe ein bisschen Deutsch gelernt. Vielen Dank für alles“, erwiderte der junge Südafrikaner. „Das Erziehungssystem in Deutschland hat mich besonders beeindruckt“, lautete sein Fazit. Kommende Woche wird Sazi Nxumalo in sein Heimatland zu seiner Familie zurückfliegen und dort als Tischler und Küchenbauer arbeiten. Die Schülervertretung (SV) der IGS hatte Ende Oktober an zwei Tagen die Sambesi-Pause organisiert. „Dann werden im Foyer im Hauptgebäude leckere Speisen angeboten, die ihr für einen kleinen Benefit erhalten könnt. Begleitet wird die Veranstaltung natürlich von afrikanischer Musik und Sazi! Wir freuen uns auf Euern Besuch!“, hieß es in der SV-Ankündigung. Das „Sambesi-Projekt“ war in jeder Hinsicht erfolgreich, und am Ende hatten die IGS-Schüler auch noch 277,25 Euro eingenommen. Dieser Betrag wurde am Donnerstag anlässlich der Verabschiedung von Sazi Nxumalo an Sven Ernst für die OSDA übergeben, der sich herzlich für die Spende bedankte. Der MTV wird sich am Montag von seinem FSJler weltwärts Sazi Nxumalo verabschieden.