Fünfter Dorfflohmarkt in Bissendorf

Der Stand von Familie Stange ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht. Foto: K. Dähnhardt

Viele Besucher durchforsten die Angebote der Bewohner

Bissendorf (kd). Am vergangenen Sonntag fand der fünfte Dorfflohmarkt in Bissendorf statt. Die Besucher hatten von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit, die Angebote der Bewohner zu durchforsten. Zu verkaufende Dinge wurden auf Einfahrten, Garagen oder einfach vor der Haustür präsentiert. In diesem Jahr nahmen 120 Bewohner aus dem ganzen Dorf an dem Flohmarkt teil. Alle zwei Jahre wird dieser vom Verschönerungs- und Naturschutzverein organisiert. Bereits seit dem Jahr 2005 gibt es den Flohmarkt in Bissendorf. Eine Standgebühr betrug fünf Euro. Zu einer besseren Orientierung für die Besucher, lagen an den Ständen Flyer aus. Auf diesen waren alle Anbieter aufgelistet und auf einer Karte des Ortes markiert. Zudem deuteten Luftballons an Gartenzäunen oder Pforten auf die Teilnehmer des Flohmarktes hin. Angeboten wurde alles von Elektrozubehör bis Bekleidung und von Kindersachen bis Gartengeräten. Natürlich standen auch Haushaltsdinge zum Verkauf. „Bei uns ist es dieses Mal genauso gut besucht, wie die letzten Jahre auch“, freute sich eine der Organisatoren Sabine Niggemeier. Außerdem erläuterte sie: „Der Dorfflohmarkt bietet eine sehr gute Möglichkeit, um auch größere Gegenstände zu verkaufen. Man bezahlt deutlich günstigere Standgebühren und spart sich den Transport.“ Der gleichen Meinung ist auch Melanie Stange. „Es werden wirklich kontinuierlich Sachen verkauft und außerdem macht es richtig Spaß. Unsere Nachbarschaft macht schon seit Jahren mit und das immer in der gleichen Konstellation!“