Fusion vollzogen – ab jetzt gemeinsam

Pfarrer Hartmut Lütge (v. l.) nimmt die neuen Bücher für die Pfarrgemeinde St. Marien Wedemark aus den Händen der Messdiener Ferdinand, Karlotta und René Höfer entgegen. Foto: B. Stache

Katholische Pfarrgemeinden Wedemark und Schwarmstedt zu einer Pfarrei vereint

Mellendorf (st). „Wir werden dafür sorgen, dass unser reges Gemeindeleben nun gemeinsam fortgeführt wird“, erklärten die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte Mellendorf und Schwarmstedt, Anne Heitschmidt und Regina Friede unisono. Beide nahmen am Samstag, Allerheiligen, am Gottesdienst in der Mellendorfer katholischen Kirche St. Marien teil. Pfarrer Hartmut Lütge vollzog während der Heiligen Messe die Fusion der Pfarrgemeinden Heilig Geist Schwarmstedt und St. Maria Immaculata, Wedemark. „Wir feiern die Fusion zweier Pfarrgemeinden zu der neuen Pfarrei St. Marien Wedemark“, verkündete der Geistliche zu Beginn des Gottesdienstes. Nach den Lesungen zitierte Pfarrer Lütge Zeilen aus der Bergpredigt. „Was wird nur aus unserer Gemeinde?“ Diese Frage sei ganz bestimmt aktuelles Thema in beiden Gemeinden und der Steuerungsgruppe, die sich aus Wedemärker und Schwarmstedter Kirchengremienmitgliedern zusammensetzt, so Lütge unter Hinweis auf die Fusion. „Immer seltener ist das Territorium einer Pfarrei identisch mit dem Lebensraum der Menschen. Immer mehr Gemeinden haben keinen eigenen Pfarrer, der vor Ort wohnt“, beschrieb er die derzeitige Situation, die auch für die katholischen Christen in Schwarmstedt und der Wedemark gilt. „Was immer war, ist heute nicht mehr.“ Bei allen Diskussionen über strukturelle Veränderungen stellt sich eine entscheidende Frage, machte der Pfarrer deutlich: „Gibt es spirituelles Leben in unserer Gemeinde? Wo findet geistliches Leben in der Pfarrei statt?“ Erste Begegnungen mit der Steuerungsgruppe seien sehr ermutigend gewesen, berichtete Lütge voller Zuversicht. Mit dem Segen und dem Lied „Großer Gott wir loben dich“ endete der Fusionsgottesdienst. Zum gemeinsamen Kennenlernen lud Pfarrer Hartmut Lütge die neue Gemeinde St. Marien Wedemark zu einem Empfang in das Gemeindehaus ein.