Gelungener Vorgeschmack auf den Jahreswechsel

Ein vorgezogenes Silvesterschauspiel. Foto: L. Irrgang

Vorführfeuerwerk bei Firma Ernst Rohr ein Publikumsmagnet

Brelingen (ig). Auch im zweiten Jahr, in dem das Vorführfeuerwerk der Firma Ernst Rohr aus Brelingen auf dem eigenen Firmengelände im Scharreler Weg durchgeführt wurde, erwies sich die Veranstaltung als echter Publikumsmagnet. Hatten die Organisatoren noch im Vorjahr mit einem so enormen Ansturm nicht gerechnet, hatte das Team rund um Guido Wolff-Rohr in diesem Jahr im Vorfeld umfassend geplant, damit trotz des großen Ansturmes eine geregelte An- und Abreise zum Gelände zwischen Brelingen und Resse möglich war. So war nicht nur der gesamte Anfahrtsweg zum Gelände vom Schnee geräumt, auch war eine große Fläche vom Schnee frei geräumt worden und diente als großräumiger Parkplatz. Zudem half die Freiwillige Feuerwehr aus Brelingen beim Einweisen der Autos und der Organisation. „Wir hatten bei der Feuerwehr angefragt und uns wurde sofort Unterstützung zugesagt, dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken“, so Wolff- Rohr im Gespräch mit dem ECHO. Auch im Verkaufsbereich des Lagerverkaufs hatten die Organisatoren zur Verbesserung der Situation und zur Bewältigung des enormen Ansturms beigetragen. Zahlreiche zusätzliche Kassen und Verkaufsorte sorgten für eine verbesserte Situation für die Besucher des Lagerverkaufs. Auch schnelle Reaktionen der Organisatoren auf den enormen Zuspruch trugen zu einer Verbesserung gegenüber dem Vorjahr bei. Denn nachdem der weitläufige Parkplatz schlichtweg voll war, entschied man sich von Seiten der Feuerwehr dazu, die Besucher entlang der Zufahrtsstraße in Fahrtrichtung parken zu lassen. Damit dann bei der späteren Abreise auf der recht schmalen Straße gerade kein Verkehrschaos entstand, wurde der gesamte Verkehr in Richtung Resse über den Scharreler Weg abgeleitet.
Den Besuchern wurde die Auswahl der unterschiedlichen Sylvesterartikeln durch die Veranstalter vereinfacht, denn gegen 19.00 zeigte das Team rund um Guido Wolff- Rohr in einem gut siebenminütigen Vorführfeuerwerk insgesamt zehn unterschiedliche Artikel. Davor war jeder der Artikel einzeln beschrieben und abgeschossen worden, am Ende folgte ein mit diesen Artikeln zusammengestelltes siebenminütiges Demofeuerwerk, welches zu den Klängen von Plan- B, Take That und der Filmmusik von „Die Säulen der Erde“ den nächtlichen Himmel nahe Brelingen erleuchten ließ. Für das leibliche Wohl der Gäste war in Form von Getränke- und Grillstand gesorgt. Die eigentliche geplante Show „Pferde im Licht und Feuer“ von Frauke Gerhardt musste jedoch aufgrund der Witterungsverhältnisse abgesagt werden, „der Boden der Wiese ist einfach zu sehr vereist“, so Wolff- Rohr. Zahlreiche Verbesserungen im Ablauf haben die Organisatoren in ihren Planungen berücksichtigt, „wir stehen aber dennoch für weitere Anregungen, die zur Verbesserung der Veranstaltung beitragen können, offen gegenüber“, sagte Wolff- Rohr, der eine Fortsetzung des Demofeuerwerks und des Lagerverkaufs auch im kommenden Jahr ankündigte. In diesem Jahr ist der Lagerverkauf noch am Freitag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.