Gemeinde präsentiert Hörhilfen für Besucher des Bürgerhauses

Eine Besucherin (l.) des Ratssaals probierte die von einer Fachkraft und der ersten Gemeinderätin Konstanze Beckedorf vorgestellte Hörhhilfe sogleich aus. (Foto: Foto: T. Schirmer)

Neue Geräte sollen Hörgeschädigte besser in Veranstaltungen einbinden

Wedemark (sch). Große Räume, Veranstaltungen mit vielen Menschen, das sind Problemzonen, in denen Hörgeräte an ihre technischen Grenzen stoßen und Hörgeschädigte oftmals nur noch einen Bruchteil verstehen können. Um dieses Problem für Besucherinnen und Besucher des Bürgerhauses zu lösen, hat die Gemeindeverwaltung nun einen Satz von sechs funkgestützten Hörhilfen angeschafft. Die kleinen, mobilen Empfänger können einfach um den Hals gehängt werden. Alle handelsüblichen Hörgeräte können auf dieses System eingestellt werden, versicherten Konstanze Beckedorf und Harald Hesse von der Gemeinde Wedemark am Freitag bei der offiziellen Vorstellung der Geräte im Bürgerhaus. Somit sei ein wichtiger Beitrag für die Integration hörgeschädigter Bürgerinnen und Bürger geleistet, die Veranstaltungen im Bürgerhaus bisher nur eingeschränkt verfolgen konnten. Auch Menschen mit leichteren Hörschäden, die noch ohne Hörgerät leben, kann die neue Technik ein besseres Hören ermöglichen. Zu diesem Zweck wird die Gemeindeverwaltung entsprechende Köpfhörer für die Empfangsgeräte anschaffen, die dann den Einsatz auch ohne Hörgerät erlauben. Zudem wies Harald Hesse darauf hin, dass die Geräte auch mobil einsetzbar seien. Konstanze Beckedorf ergänzte, dass zwar bisher noch kein weiterführender Einsatzplan für die Hörhilfen bestünde, man sich aber durchaus vorstellen könne, die Geräte mobil auch für Veranstaltungen außerhalb des Bürgerhauses zur Verfügung zu stellen. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch Fördergelder der Region Hannover für barrierefreies Leben. Mit dem Ankauf der Hörhilfen ist ein weiterer wichtiger Schritt realisiert worden, das Bürgerhaus zu einer vorbildliche Einrichtung der Gemeinde Wedemark für Barrierefreiheit zu entwickeln