Gemeinde Wedemar lädt zum Seminar „Fit for Business“

Weiterbildungsangebot für Gewerbetreibende und Freiberufler

Bissendorf (hhs). Letzte Woche hat der Wirtschaftsförderer der Wedemark, Carsten Niemann, ein Weiterbildungsangebot der Gemeinde unter dem Titel „Fit for Business“ vorgestellt, zu dem alle erfolgreichen Gewerbetreibenden und Freiberufler herzlich eingeladen sind. „Wir wollen erfolgreiche Unternehmen noch erfolgreicher machen und führen nun am Freitag, 11. und Samstag 12. Februar zum wiederholten Mal ein Fort- Und Weiterbildungsseminar für alle an, die ihr Unternehmen fit machen wollen für die Zukunftsanforderungen“, so Niemann bei der Präsentation des Projektes. Neben der oben genannten Zielgruppe richtet sich dieses Seminar auch an Führungskräfte und leitende Angestellte, speziell aus kleineren und mittleren Unternehmen der heimischen Wirtschaftsregion, die mit großem Engagement und Anstrengung ihre Arbeit verrichten, sich jedoch wenig um die eigene Fort- und Weiterbildung kümmern können, die aber deswegen nicht auf hochwertige Seminare mit hohem Praxisbezug zur Steigerung ihrer betrieblichen Qualität und damit des Erfolges nicht verzichten wollen.
In dem zweitägigen Seminar geht es einerseits um das Verständnis von internen Wertschöpfungsketten und andererseits um äußere wirtschaftliche Rahmenbedingungen, denen sich jedes Unternehmen stellen muss. Konkret wird es sich um Fragen drehen wie „Was kann ich tun, um mit meinem Unternehmen in Zukunft noch erfolgreicher auf dem Markt operieren zu können“, „Was sind die Stellschrauben?“.An den beiden Tagen werden die wichtigsten wirtschaftlichen Zusammenhänge in Unternehmen erläutert und der Einfluss der sogenannten „weichen Faktoren“ auf das betriebswirtschaftliche Ergebnis dargestellt.
Das Besondere dabei: Die Seminarteilnehmer können Unternehmensprozesse mit ihren wirtschaftlichen Zusammenhängen simulieren. Im Klartext: Man darf etwas ausprobieren und anschließend erleben in anschaulicher Weise, wie sich unternehmerischen Entscheidungen in GUV und Bilanz auswirken. dabei wird immer wieder Bezug genommen auf die konkrete Wirklichkeit für die Unternehmer am Wirtschaftsstandort. „Am Ende sollen die Teilnehmer Anhaltspunkte mit nach Hause nehmen, wie sie ihr Unternehmen differenzierter betrachten können, um Potentiale zu einer Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation auszumachen. Das ist ein echter Gewinn, der einen entscheidenden Vorteil gegenüber Wettbewerbern bringt“, so Niemann. „Anhand des Unternehmens-Checks „Guter Mittelstand: Erfolg ist kein Zufall“ und der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) haben die Teilnehmer im zweiten Teil des Seminars die Möglichkeit, eine Standortbestimmung für ihr Unternehmen durchzuführen“.
Als Referenten konnten gewonnen werden Sebastian Priebe, seit 2006 freiberuflicher Trainer und Berater und wohnhaft in der Wedemark. Priebe hat Wirtschaftswissenschaften studiert und ist ausgebildeter Mediator. Davor arbeitete er bei VW als Beschaffer und Controller. Mittlerweile betreut er Kunden in jeder Größe mit den Themenschwerpunkten wirtschaftliches Denken und Handeln, Kundenorientierung und Projektmanagement.
Zweiter Referent ist Wolfgang Priemsch, aufgewachsen in der Wedemark, Studium des Maschinenbaus in Hanover, anschließend knapp 20 Jahre Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen, jetzt umfangreiche Erfahrungen als Unternehmenscoach in kleinen und mittleren Betrieben. Zu Beginn des Seminars ist die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft „Hannoverimpuls“ anwesend und stellt ihr breites Maßnahmenpaket für Unternehmensförderung und -sicherung vor sowie ihr umfangreiches Berater- und Gutachternetzwerk sowie eine Fördermittelberatung. Die Kosten für das zweitägige Seminar betragen 168 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Teilnehmer. Darin sind die Getränke und Snacks für beide Tage enthalten. Anmeldeformulare und weitere Infos gibt es bei Wirtschaftsförderer Carsten Niemann unter 05130/581361 oder per Mail unter Carsten.Niemann@wedemark.de. Unter www.wedemark.de/wirtschaft stehen weitere Infos und Anmeldeunterlagen zum Seminar als PDF zur Einsicht und zum Download zur Verfügung. Die beiden Referenten Sebastian Priebe und Wolfgang Priemsch sind in der Gemeinde Wedemark keine Unbekannten. Sie werden ihre Zielgruppe praxisnah schulen.