Gemeinderat lud die älteren Mitbürger ein

Organisationstalent Ingrid Schneider wird für jahrelange Leitung des Seniorenadvents von Bürgermeister Artur Minke mit einem riesigen Blumenstrauß geehrt.

Adventsfeier der Senioren in Lindwedel gut besucht

Lindwedel. Für die einen sind es Kaffee und Kuchen, für die anderen die Musik und die Sketche, für die meisten ist aber wohl die gelungene Mischung des Programms, das die jährliche Teilnahme an der Lindwedeler Seniorenfeier so beliebt macht. Die Mandatsträger des Gemeinderates konnten so auch in diesem Jahr wieder einen voll besetzten Saal in der Lindwedeler Gaststätte Ballands begrüßen. Bürgermeister Artur Minke führte durch das Programm, Wolfgang Domres leitete die Bühnentechnik in routinierter Art. Regieleiterin Ingrid Schneider sorgte in bewährter Weise für ein Unterhaltungsbouquet ersten Ranges. Vom Besinnlichen zum Vergnüglichen, vom Kindergarten- bis zum Seniorenalter, von den stillen Tönen bis zur Stimmgewalt der Lindwedeler Chöre war alles vertreten.
Den Ausklang fand der Nachmittag traditionell mit einem „Stille Nacht, heilige Nacht“, Gäste, Mitwirkende und Veranstalter stimmten sich so gemeinsam singend in die Weihnachtszeit ein.