Generationswechsel bei der DLRG Wedemark

Alter und neuer Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Wedemark: Beisitzer Andreas Kretschmer (von links) und Angela Kretschmer, Schatzmeister Konrad Raible, Technischer Leiter Raffael Sachse, neuer erster Vorsitzender Thorsten Dösselmann, neuer zweiter Vorsitzender Steffen Becker, Beisitzerin Lisa Ziörjen, früherer Schatzmeister Uwe Roscher, die bisherige zweite Vorsitzende Sabine Hartmann und der ehemalige erste Vorsitzende Wolfgang Klitsch. Foto: DLRG

Thorsten Dösselmann und Steffen Becker lösen Wolfgang Klitsch und Sabine Hartmann ab

Wedemark (awi/r). Es war nicht einfach nur eine Jahreshauptversammlung: Für die DLRG-Ortsgruppe Wedemark bedeutete 2016 den Generationswechsel, denn einer der wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung war die Wahl eines neues Vorstandes. Dabei wurde größtenteils der langjährige Vorstand auf eigenen Wunsch abgelöst. Den Posten des ersten Vorsitzenden hat jetzt Thorsten Dösselmann inne. Er löste den lang-
jährigen Vorsitzenden Wolfgang Klitsch ab. Sabine Hartmann als zweite Vorsitzende übergab ihr Amt an Steffen Becker. Die Funktion als Kassenwart übernimmt Konrad Raible. Technischer Leiter und damit die einzige nicht wechselnde Stelle bleibt Raffael Sachse. Als Beisitzer wurden Lisa Ziörjen und Andreas sowie Angela Kretschmer gewählt. Ausdrücklich dankte der neue dem alten Vorstand für seine engagierte Arbeit. Die neuen Gesichter an der Spitze der DLRG Wedemark möchten die Ziele für dieses Jahr und die nahe Zukunft verstärkt auf die optimale Ausbildung der Trainer in der Schwimmausbildung im Allgemeinen sowie die Jugendarbeit im Besonderen richten. Schwierig gestalte sich in diesem Zusammenhang die Gewinnung neuer und vor allem junger aktiver Mitglieder. Sämtliche Vereine vor Ort und Umgebung buhlten um die Gunst dieses Klientel, gab der neue Vorsitzende Thorsten Dösselmann zu bedenken. Auch der demographische Wandel mache vor der DLRG keinen Halt. Um dem entgegenzuwirken, wird die Ortsgruppe, wie bereits im vergangen Jahr, wieder an vielen Veranstaltungen teilnehmen, um ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.
Zu Beginn der Versammlung hatte der erste Vorsitzende Wolfgang Klitsch die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste begrüßt und zusammen mit der Vertreterin vom Bezirk Hannover- Land, Michaela Constabel, langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Günter Probst und Erika Koch, für 25 Jahre Dirk Niedzella geehrt. Zehn Jahre DLRG-Mitglieder sind Jürgen Louis, Hiltrud Louis, Gisela Frank sowie Lisa Ziörjen. Anschließend ließen Wolfgang Klitsch und Thorsten Dösselmann gemeinsam mit Hilfe einer kleinen Diashow das letzte Jahr Revue passieren. Dabei dankten sie auch allen Organisatoren für die Veranstaltungen. Besonders hoben sie das im letzten Jahr gegründete Jugend-Einsatz-Team (kurz JET) hervor. „Es war das Bes-te, was wir für die Bindung unserer Jugend tun konnten“, bedankte sich Wolfgang Klitsch bei allen Mitwirkenden. Einen großen Dank sprach er dabei auch an alle Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen aus. Einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten und Veranstaltungen in seinem Bereich präsentierte der technische Leiter Raffael Sachse. Insbesondere den geleisteten Sanitätsdienst beim „Holi-Festival“ im Spaßbad Wedemark sowie den Wachdienst am Natelsheidesee und am Steinhuder Meer hob er besonders hervor. Das Vereinsfahrzeug wurde im letzten Jahr für insgesamt 38 Fahrten und 4.368 Kilometern verwendet. Ebenfalls resümierte Raffael Sachse über die im Rahmen des Wasserrettungs- und Sanitätsdienstes geleisteten Einsätze. Die DLRG Ortsgruppe wurde im Jahr 2015 zu 80 Hilfeleis-
tungen gerufen. Es wurden insgesamt 1.400 Stunden ehrenamtliche Arbeit von 30 Mitgliedern geleistet. Sachse bedankte er sich bei allen Trainern, Ausbildern, der Politik und Funktionären für die hervorragende geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Ebenso großer Dank gilt allen Mitgliedern, die die Ortsgruppe so großartig unterstützten.Die Vertreterin des Bezirkes Hannover-Land Michaela Constabel sprach ein Grußwort. Die stellvertretende Gemeindebürgermeisterin Rebecca Schamber richtete ebenfalls herzliche Grüße aus Rat und Verwaltung aus und dankte dabei für alle Angebote und Aktivitäten und das großartige Engagement. Gerade in Zeiten wie diesen sei ehrenamtliches Engagement von unschätzbarem Wert für die Gesellschaft. Christa Goldau, Ortsbürgermeisterin von Mellendorf und Gailhof, betonte ebenfalls die gute langjährige Arbeit und möchte auch in diesem Jahr gerne die Arbeit in der Ortsgruppe auf Antrag mit Ortsratsmitteln fördern. Fraktionsvorsitzender Jürgen Benk würdigte nochmals alle Ehrungen. Sie seien erst recht in so einer schnelllebigen Welt ein Vorbild für alle Mitglieder in der Organisation. „Der beeindruckende Vortrag von Raffael Sachse macht deutlich, dass die DLRG eine wichtige Rettungsorganisation ist, auf die man nicht verzichten kann und auch nicht will“, so Jürgen Benk. Anja Krüger, Besitzerin des Natelsheidesee, bedankte sich für die im letzten Jahr geleistete Arbeit und lobte besonders die gute und amüsante Zusammenarbeit. Dabei ehrte sie auch den jüngsten Unterstützer beim Wasserrettungsdienst am Natelsheidesee, Damien Dösselmann.