Geocaching in den Ferien

Dreitägige Geocaching-Schatzsuche in Wedemark, Wunstorf und Hannover
Auf der Jagd nach dem Superei – Osterferienangebot für Kinder und Jugendliche

Region Hannover – Rätsel lösen, Aufgaben erledigen, Schätze finden: Fünf Jugendgruppen aus Hannover, Laatzen, Langenhagen, Wunstorf und der Wedemark treten drei Tage gegeneinander im Geocaching an. Sieger wird, wer durch Cleverness, Schnelligkeit und mit etwas Glück die meisten Punkte bei der digitalen Schnitzeljagd mit GPS-Geräten gesammelt hat. Kinder und Jugendliche aus Burgwedel und der Wedemark können sich jetzt noch anmelden!

Los geht’s am Dienstag, 26. März, mit einer Rallye in der Wedemark, am Tag darauf, am Mittwoch, 27. März, suchen die Gruppen „Geocaches“ in Wunstorf. Den Abschluss bildet die Schatzsuche am Donnerstag, 28. März, in Hannover, wo auch am Nachmittag die beste Gruppe mit der Superei-Trophäe ausgezeichnet wird.

Ein Team wird von acht Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren gebildet. Die Gruppen treffen sich jeweils morgens um 10 Uhr in ihrer Heimatstadt, anschließend geht es im Kleinbus zu den Austragungsorten. Vor der Schatzsuche stärken sich die Teams bei einem gemeinsamen Frühstück. Nachdem das Tagessiegerteam ermittelt ist, kehren die Gruppen etwa gegen 16 Uhr in ihre Städte zurück.

Die Kosten für die Teilnahme betragen 25 Euro pro Person. Darin sind Verpflegung und die Transfers enthalten. GPS-Geräte werden gestellt, eigene Navigationsgeräte können aber auch mitgebracht werden. Weitere Informationen beim Team Jugendarbeit der Region Hannover unter Telefon (05130) 37663-31 oder unter www.team-jugendarbeit.de.

Organisiert und konzipiert wurde das kommunal übergreifende Osterferien-Angebot von der Arbeitsgruppe Geocaching der Jugendeinrichtungen in der Region Hannover.