Gesamter Vorstand verabschiedet

Maike Wolter-Peeksen (von links), Iris Eppert, Tim Arndt-Sinner und Bea Wedemeyer bilden den neuen Vorstand im Förderkreis für Tageskinder und -eltern Wedemark e.V. Es fehlt Anja Brosig. Foto: B. Stache
 
Jörg Clausing überreicht Irmtraud Bernstorf (links) Blumen als Dank für ihr 25-jähriges Engagement im Förderkreis für Tageskinder und -eltern Wedemark e.V. Foto: B. Stache

Förderkreis für Tageskinder und -eltern Wedemark unter neuer Leitung

Mellendorf (st). „Uns ist wichtig, dass wir den Verein am Leben erhalten und zwar so wie er ist und nicht ummodeln“, erklärte Tim Arndt-Sinner nach seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden des Vereins „Förderkreis für Tageskinder und -eltern Wedemark“. Am Donnerstagabend hatte die bisherige Vereinsvorsitzende Irmtraud Bernstorf zur Jahreshauptversammlung in das Mehrgenerationenhaus in Mellendorf eingeladen. Auf der Tagesordnung stand auch die Neuwahl des gesamten Vorstands. Irmtraud Bernstorf nutzte ihren Bericht vor zirka 30 Teilnehmern für einen Blick zurück auf ihre 25-jährige ehrenamtliche Vereinsarbeit. Sie erinnerte an geänderte Betreuungsformen, denen sich die Tagesmütter und -väter zu stellen hätten: heute seien auch schon Tageskinder von unter einem Jahr zu betreuen. Wegen der besonderen Verantwortung gegenüber den Kindern habe der Wechsel des gesamten Vorstands mit großer Sensibilität zu erfolgen, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, hieß es. Der Verein betreut derzeit 39 Kinder mit 12 Tagespflegepersonen. Es sei schwierig, geeignete Personen für die Kinderbetreuung zu finden. „Wir sind darauf angewiesen, Personal zu finden, auf das man sich verlassen kann“, erklärte Irmtraud Bernstorf. „Ich möchte mich heute bei all unseren Mitarbeiterinnen ganz herzlich für ihre geleistete Arbeit bedanken. Besonders dafür, dass sie auch den Eltern die Wege geebnet haben, ihnen ihre Kinder zu überlassen.“ Sie bedankte sich auch bei ihren Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit, allen voran Kassenwartin Gabriele Paulsen, die dem Verein ebenfalls seit seiner Gründung vor 25 Jahren angehört. „Eines ist ganz sicher: ich mache auf jeden Fall ehrenamtlich weiter“, versprach Irmtraud Bernstorf. Sie werde auch weiterhin Vereinsmitglied bleiben. Ihr Nachfolger Tim Arndt-Sinner ist als 1. Vorsitzender im Verein der Kinderfreunde mit der Thematik „Kinderbetreuung“ vertraut. Zukünftig wird er beide Vorstandsaufgaben meistern. An der Jahreshauptversammlung hatten die Ratsmitglieder Jessica Borgas, Daniela Mühleis und Rudi Ringe teilgenommen. Die Gemeindeverwaltung war vertreten durch Jörg Clausing, Leitung Fachbereich Bildung, Familie und Sport sowie Ronja Babek-Fuls vom Team Kinderbetreuung. Jörg Clausing dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern im Namen der Gemeinde Wedemark für ihr Engagement, überreichte Blumen an alle und einen „Sonderpreis“ in Form von Präsentkörben an Irmtraud Bernstorf und Gabriele Paulsen. Den neuen Vorstandsmitgliedern sprach er seinen Dank für die übernommenen Aufgaben aus. Am Abend wurden Maike Wolter-Peeksen und Anja Brosig (in Abwesenheit) als stellvertretende Vorsitzende gewählt, Iris Eppert ist Schriftführerin und Bea Wedemeyer Kassenwartin. Margret Hachmeister und Simone Rosenthal stehen als neue Kassenprüfer zur Verfügung. Sehr persönliche Worte zum Abschied nach 25 Jahren von Irmtraud Bernstorf und Gabriele Paulsen fand Tagesmutter Marina Hoffmann. „Unsere Zusammenarbeit war immer herzlich und gut. Kleine Meinungsverschiedenheiten, die nun einmal in einem Verein vorkommen, konnten Sie letztlich immer schlichten und einen Kompromiss oder eine Lösung dafür finden.“ Sie drückte ihre Hoffnung aus, dass das bisherige Motto „Zum Wohle des Kindes“ auch unter der neuen Vorstandsführung Bestand habe. „Auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand.“