Geschäftsordnung beschlossen

Dritte Sitzung des Kreisschülerrates

Kreis SFA. Am 22. April hat der Kreisschulerrat in der Kreisverwaltung in Bad
Fallingbostel von 16 bis 18 Uhr getagt. Die dritte Kreisschulerrat-Sitzung wurde
von Dennis Oldenburg (1. Sprecher) und Marieke Brandt (3. Sprecherin/
Vertreterin Berufsbildende Schulen Kreisschulausschuss) organisiert. Dabei
hatten wir Unterstutzung vom Bildungsburo Heidekreis. Denn das Ziel des
Kreisschulerrates ist es, die kreisweite Vernetzung der Schulervertretung aller
Schulen voranzubringen. Weiterhin ist es das Ziel, den Kreisschulerrat
bekannt zu machen und mit anderen Gremien zusammenzuarbeiten. Deshalb
wurde sich der KSR uber Einladungen von Schulen und Gremien, wo wir den
KSR vorstellen durfen, sehr freuen. Zur Tagesordnung gehorten
beispielweise die Nachbesprechung des Workshopwochenendes und
Genehmigung der dort erstellten Geschaftsordnung. Vor Ende haben wir
noch einmal besprochen, ob es etwas gebracht hat, Schul-Probleme im KSR
anzusprechen und dazu Ideen fur Losungen gemeinsam zu sammeln. Dazu
kann Dennis sagen, dass es positive Ruckmeldungen von den KSR-
Mitgliedern gibt. Am Ende machte Marieke auf ihre Projektarbeit aus der Schule aufmerksam: Jugendgottesdienst mit „Pepp“ am 7. Mai um 18 Uhr in der Kirche in Bad Fallingbostel. Alle Schuler sind herzlich dazu eingeladen. Die Kontaktdaten
des KSR sind zu finden unter www.bildungsbuero-heidekreis.de
Die nachste Sitzung des KSR findet am 17. Juni statt.