Gesund mit Schüßler Salzen

Senioren Engel bieten kostenlose Information an

Wedemark. Am Mittwoch, 9. Juni, um 14 Uhr findet in der Cafeteria der Jugendhalle Mellendorf, Am Freizeitpark 1, eine Informationsveranstaltung zum Thema Schüßler Salze statt. Der gemeinnützige Verein Senioren Engel-Wedemark möchte allen Interessierten, besonders auch älteren Menschen die Schüßler Salz Therapie näher bringen. Denn besonders im Alter kann die Gesunderhaltung und -verbesserung der Mangelzustände bei Erkrankungen durch Schüßler Salze auf sanfte und schonende Art eine große Hilfe sein. Referentin ist die erste Vorsitzende des Vereins, Anna Beckmann. Als qualifizierte Schüßler Salz Beraterin verfügt sie über viele Erfahrungen auf diesem Gebiet. Schüßler Salze sind Mineralien, die dann eingesetzt werden können, wenn der Körper Zeichen von Mangelerscheinungen aufweist. Dies können Krämpfe in den Beinen, starke Verspannungen oder bestimmte Arten von Kopfschmerzen sein. Bei der Therapie wird der Grund des Mangels und nicht nur die Symptome behandelt. Die Informationsveranstaltung soll helfen, zur Gesunderhaltung und bei Erkrankungen das richtige Mittel der Mineralstoffe zu finden. Der Eintritt ist frei, Kaffee und ein Stück selbstgebackener Apfelkuchen eingeschlossen. Weitere Informationen gibt Anna Beckmann unter Tel. No. 05072/1832.0. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898), ist der Begründer der Biochemischen Mineralstofftherapie , auch als Schüßler Salz Therapie bekannt. Er hat ein Medizinstudium in Paris, Berlin und Prag absolviert. Schüßler war Zeitgenosse von Samuel Hahnemann, dem Begründer der klassischen Homöopathie. Aber die Homöopathie war Schüßler zu komplex. Er konzentrierte sich auf die Untersuchung und Wirkungsweise einiger Mineralstoffe aus der klassischen Homöopathie, machte Studien an sich selber und Freunden und stellte bei verbrannten menschlichen Überresten und den Krankengeschichten dieser Menschen fest, dass oftmals das Fehlen von Mineralstoffen die Ursache bestimmter Erkrankungen war. So setzten sich die zuerst von Schüßler erforschten zwölf Mineralstoffsalze aus seinen Studien zusammen. Und er hatte Erfolg; schließlich bestätigt die Therapie seit seinem Tod 1898 bis jetzt eine intensive, aber schonende Möglichkeit der Selbsthilfe für den Einzelnen. Es gibt etliche Mediziner, die Schüßler Salze in ihr Behandlungskonzept aufgenommen haben.