Giltener Kameraden leisteten 2834,5 Stunden im vergangenen Jahr

"Eine starke Truppe". Die geehrten und beförderten Kameradinnen und Kameraden aus der Feuerwehr Gilten. Foto: F.Krebs
Gilten (fk). Am vergangenen Samstag trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aus Gilten zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung. Ortsbrandmeister Stefan Rabe begrüßte zu allererst die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gilten. „Ohne diese würde ich jetzt nicht hier stehen“, begrüßte er die Kameraden. Aktuell besteht die Feuerwehr Gilten aus 30 Aktiven, acht Kameraden in der Altersabteilung und 81 fördernden Mitgliedern. Das durchschnittsalter stieg im Vergleich zum Jahre 2015 leicht auf 83,5 Jahre an. Insgesamt leistete die Giltener Einsatzkräfte 2834,5 Stunden, davon unter anderem sechs Brandeinsätze, zwölf Hilfeleistungen und drei Übungen. Bei den Gemeindewettbewerben sicherten sich die Giltener den dritten Platz. Auch die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr viele Stunden geleistet. Neben dem Osterfeuer standen der Hermann-Völker-Pokal, die Kreiswettbewerbe in Bispingen oder der Orientierungsmarsch in Marklendorf an. Jugendfeuerwehrwartin Nicole Matthees berichtete, dass die Jugendfeuerwehr zurzeit aus zwölf Mitgliedern, davon fünf Mädchen und sieben Jungen, besteht. „Es könnten ruhig wieder mehr sein“, bemerkte die Jugendfeuerwehrwartin. Sicherheitsbeauftragter Holger Reinecke hatte nur zwei leichte Unfälle zu vermelden. Atemschutzgerätewart Andreas Eilers berichtete, dass im vergangenen Jahr 24 Flaschen „Atemluft“ verbraucht wurde. Reinecke wurde einstimmig erneut zum Atemschutzgerätewart gewählt. Marco Matthees wurde aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen. Außerdem konnten sich Florian von Bestenbostel und Arne Backhaus über ihre Aufnahmen in die Giltener Feuerwehr freuen. Nach über 40 Jahren in den Reihen der Aktiven wurden Walter Badenhop und Erich Lohse in die Altersabteilung übergeben. Yannik Robert wurde an diesem Abend zum Oberfeuerwehrmann und Holger Reinecke zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Bernd Stelter geehrt. Annika Lojack freute sich über ihre Ehrung für 25 Jahre in der Feuerwehr Gilten. Schwarmstedter Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries lobte die Giltener Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement. „Ihr seid immer bereit und zu helfen. Macht weiter so !“. Auch Gemeindebrandmeister Detlef Röhm hatte nur positive Worte für die Giltener Feuerwehr. „Ihr seid eine schlagkräftige Truppe und aus dem Ortsleben nicht mehr wegzudenken“, so Röhm. Nach seinem Grußwort beförderte der Gemeindebrandmeister Ortsbrandmeister Stefan Rabe zum Brandmeister und Atemschutzgerätewart Andreas Eilers zum Oberlöschmeister.