Grim Daser feierlich verabschiedet

Mit einem herzlichen Dankeschön wurde Lehrer Grim Daser (r.) vom Kollegium verabschiedet. (Foto: KGS Schwarmstedt)

Fels in der Brandung verlässt die Wilhelm Röpke Schule

Schwarmstedt. Als Grim Daser im Jahr 1976 aus Hessen nach Schwarmstedt kam, war die Schule gerade als eine der ersten in Niedersachsen Orientierungsstufe geworden. Ein Herausforderung, tagte man doch unter der Regie von Rainer Groffmann und Siegbert Thomas fast wöchentlich um die vielen neuen Dinge auf den Weg zu bringen. Grim Daser war für den Stundenplan zuständig, betreute die Ausleihe der Schulbücher in perfekter Form und betreute ganz nebenbei auch noch Lehreranwärter. Jeder schätzte sein Organisationstalent. Als die Schule KGS werden wollte, war er selbstverständlich genauso in der Planungsgruppe wie bei der Weichenstellung für die Ganztagsschule. Unzählige Schülerinnen und Schüler hatten ihn als Klassen- oder Fachlehrer und erinnern sich gern an ihn. Die Kolleginnen und Kollegen schätzen seine Hilfsbereitschaft und seine Erfahrung: Er war ein Fels in der Brandung der unzähligen Veränderungen in der Schule. Als er jetzt feierlich verabschiedet wurde, wollte so mancher versuchen, ihn noch zum Bleiben zu überreden, aber erst einmal wird er eine Auszeit nehmen, das ließ er unmissverständlich durchklingen, noch nicht einmal eine Petanque – AG soll es im Augenblick sein. Schade eigentlich. Doch wer organisiert jetzt die Kinofahrten? Das wird nicht der einzige Termin sein, wo man ihn vermissen wird. Das ist heute schon klar. Grim Daser selbst wünscht der Schule, dass die begonnene Verbesserung der Raumsituation schnell fortgesetzt wird und Schüler und Lehrer schon bald bei guten räumlichen Bedingen arbeiten können.