Große Verkehrskontrolle der Polizei

Die Polizei beim Kontrollieren eines Fahrzeugs. Foto: V. Lubbe

Die Polizei Mellendorf und Burgdorf achten auf Verhaltensweisen im Straßenverkehr

Mellendorf (vl). Damit die Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger auf ihre Fehler aufmerksam gemacht werden, kontrollierte die Polizeiwache Mellendorf mit der Verfügungseinheit Burgdorf an der Wedemarkstraße, am Mellendorfer Bahnübergang und Richtung Gailhof den Straßenverkehr. Viele Autofahrer denken sich bei einer roten Ampel beim Überqueren der Schienen, dass sie es noch schaffen könnten hinüberzufahren. Allerdings ist es sehr gefährlich dieses Wagnis einzugehen. Zum einen könnte man einen Unfall verursachen oder es wird für den Fahrer des Fahrzeugs sehr teuer. Es ist ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung und kostet bis zu 700 Euro und einen Führerscheinverlust von drei Monaten. Wer den Fußgängerübergang ohne Anhalten passiert, dem wird ein Bußgeld von 80 Euro angehängt. Hinzu kommen noch drei Punkte in Flensburg. Es ist also wichtig am Steuer einen gesunden Menschenverstand zu haben, die Augen aufzuhalten und richtig zu Handeln. Auch wenn die Zeit eng wird, ist ein korrektes Handeln von Vorteil.
„Vor allem bei den Fahrrädern hatten wir eine positive Billanz”, so Polizeisprecher Just. Es gab einzelne Verstöße bei PKW Fahrern, die den Gurt nicht anhatten oder während des Fahrens telefoniert hatten. „Wichtig ist, dass man bei dieser Jahreszeit vor allem rechtzeitig das Licht am Auto anmacht.” , empfiehlt Just weiter.