Großer Familientag im Spaßbad

Am Donnerstag präsentierten die Organisatoren des Bündnises Plakat und Flyer für das Event am 30. September. Da das Rathaus aufgrund der Fassadensanierung zurzeit nicht sehr fotogen ist, hat unser technischer Redakteur die Gruppe kurzerhand ins Spaßbad verpflanzt, wo Spiel und Spaß am nächsten Sonnabend ja auch stattfinden. Fotomontage: M. Schmidt

Fünf Jahre Bündnis für Familie Wedemark mit Spiel, Spaß und vielen Informationen

Mellendorf (awi). Wer schon immer wissen wollte, was das „Bündnis für Familie“ eigentlich ist und wer sich dahinter verbirgt, der hat am nächsten Sonnabend, 30. Juni, Gelegenheit, sich umfassend zu informieren: Aus Anlass des fünften Geburtstages des Bündnisses für Familie Wedemark sind alle Wedemärker zu einem großen Familientag am Sonnabend, 30. Juni, ab 14 Uhr in das Freibad Mellendorf eingeladen. Der Eintritt ist frei. „Es gibt nicht viele Familienbündnisse, die so lange aktiv sind. Die meisten sind zu diesem Zeitpunkt längst wieder aufgelöst oder zumindest untätig – hier in der Wedemark hingegen gibt es immer wieder neue Ideen und Impulse“, sagte Bürgermeister Tjark Bartels am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des Bündnis für Familien-Tages. Der Bürgermeister wird die Veranstaltung am Sonnabend um 14.15 Uhr eröffnen, es folgen Grußworte der niedersächsischen Wissenschafts- und Kulturministerin Johanna Wanka, der familienpolitischen Sprecherin der SPD im Bundestag, Caren Marks und der CDU-Landtagsabgeordneten Editha Lorberg. Geplant sind außerdem ganz viele Informationen über die Arbeit der einzelnen Gruppen des Bündnisses: Die Gruppe Vereinbarkeit von Familie und Beruf möchte auf der Bühne mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern ins Gespräch kommen. Der Tauschring, das Soziale Kaufhaus, das Gesundheitsforum, der Kinderschutzbund Wedemark, die Lernpaten, die neue Stillgruppe und der Hellendorfer Bücherwagen sind nur einige der Gruppen unter dem Dach des Bündnisses, die sich vorstellen werden. Die generationsübergreifende Theatergruppe des Bündnisses hat ihren ersten Auftritt und wird einmal um 15.30 Uhr und zum zweiten Mal um 17.15 Uhr unter der Leitung der Schauspielerin Chris-tiane Hess ihr Stück „Mann über Bord“ vorführen. Aber auch Gäste wie die Kinder- und Jugendkunstschule, die Musikschule, der Waldkindergarten und die DLRG tragen zum guten Gelingen des Festes bei.
Familien mit Kindern kommen bei Spiel und Spaß im kühlen Nass, Kinderschminken, Abziehtattoos, Rastazopfflechten und Märchenhören auf ihre Kosten. Aber auch Eltern, deren Kinder längst erwachsen sind, Alleinstehende, ältere Menschen, kurz jung und alt, sind herzlich willkommen bei diesem hoffentlich sonnigen und warmen Tag im Mellendorfer Spaßbad. Die Gleichstellungsbeauftragte Regina Niehoff bedankte sich ausdrücklich beim Geschäftsführer der Sport- und Freizeit GmbH, Ingo Haselbacher“, für die gute Kooperation und die Bereitstellung des Schwimmbadgeländes. Neben kulinarischen Angeboten wird ein besonderes Highlight die Modenschau des Sozialen Kaufhauses sein. Die ehrenamtlichen dort tätigen Frauen führen Kleidung vor, die von den Wedemärkern gespendet wurde, berichtete Regina Niehoff. Hartmut Brandt begleitet die Veranstaltung mit seinem Saxophon musikalisch. Ein Walk-Act mit Thomas Voßler trägt zu einer guten Stimmung bei und weist auf die aktuellen Programmpunkte hin. Die Teamleiterin für Kinderbetreuung bei der Gemeinde, Esther Bänsch, steht von 16.30 bis 17 Uhr an einem Stand für spezielle Fragen zur Kinderbetreuung zur Verfügung. Ab 18 Uhr klingt die Veranstaltung mit dem Auftritt der Big Band der Musikschule Wedemark aus. Beim Bündnis für Familie-Tag wird eine Postkarte verteilt, auf der sich das Bündnis ganz kurz vorstellt, vor allem aber auf einem abtrennbaren Abschnitt um Wünsche, Ideen und Anregungen bittet. Auch, dass man sich selber in irgendeiner Form in das Bündnis für Familie einbringen möchte, kann man auf dieser Karte ankreuzen, die noch vor Ort ausgefüllt und abgeben oder in Ruhe zu Hause bearbeitet und der Gleichstellungsbeauftragten Regina Niehoff wieder zugesenet werden kann.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern