Großes Weihnachtskonzert der Grundschule Lindwedel

Das große Weihnachtskonzert der Grundschule Lindwedel begeisterte die Besucher. Foto: Bernd Stache

„Ein Engel hat verschlafen“ weckt weihnachtliche Gefühle

Lindwedel (st). Mit ihrem Theaterstück „Ein Engel hat verschlafen“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lindwedel am Mittwoch- und Donnerstagabend in die Herzen der vielen Besucher gespielt. Einzelne Sequenzen wurden als Schwarzlichttheater aufgeführt, das ganz besondere Begeisterung hervorrief. Aber auch die Weihnachtslieder, ob klassische, moderne und auch selbst komponierte sowie Gedichte trugen zusätzlich zur besinnlichen Stimmung bei. Alle 107 Schulkinder der ersten bis vierten Klasse waren an dem großen Weihnachtskonzert, das in diesem Jahr zum elften Mal stattfand, beteiligt: als Ton- oder Lichttechniker, in der Schülerband „GruLi“, im Chor mit ehemaligen Grundschülern und als Schauspieler. Schulleiter Martin Herrmann, der auch die musikalisch technische Leitung sowie die Regie übernommen hatte, spielte zum Auftakt auf der Trompete das Stück „Adeste Fideles – Herbei o ihr Gläubigen“. Anschließend zogen die Schulkinder mit brennenden Kerzen und dem Lied „Hell soll es werden auf Erden, Friede den Menschen allen“ feierlich in die weihnachtlich geschmückte Schulkonzerthalle ein. Alle Lehrerinnen waren an der aufwendigen Bühnengestaltung, den Kostümen sowie der Organisation beteiligt. Der technische Leiter vom Schauspielhaus Hannover sowie das Blechbläserquartett Hannover Brass unterstützten die Grundschule, deren Hausmeister Bernd Minke sich um den Bühnenbau verdient gemacht hat. Vor Beginn des Weihnachtskonzertes konnten sich die Besucher an verschiedenen Marktständen mit Getränken und Gegrilltem stärken. Es gab auch eine Tombola, die mit einem Serrano Schinken und einer Ukulele (gitarrenähnliches Zupfinstrument) als Hauptpreise lockte. Der Erlös kommt dem Förderverein der Grundschule Lindwedel zugute. „Es war eine grandiose Aufführung“, begeisterte sich Lehrerin Nina Scharnhorst: „Alle waren wieder von dem Weihnachtskonzert begeistert.“ Diesmal habe der Chor besonders gut gesungen, sei ihr von vielen Besuchern bestätigt worden, erklärte die Grundschullehrerin.