Grundschüler aus Lindwedel präsentierten ihr Sommermusical

Butler Edgar (Michel Kirilow) möchte unter allen Umständen an das Erbe von Madame (Lina Kempert) kommen und heckt dabei einen hinterhältigen Plan aus. Foto: F.Krebs

Donnernden Applaus sicherten sich die 105 Schülerinnen und Schüler bei ihrem diesjährigen Sommermusical

Lindwedel (fk). Mit dem Stück „Aristokids“ präsentierten die Schüler der Grundschule Lindwedel, am vergangenen Donnerstag ihr Sommermusical. Wie im Originalmusical „Aristocats“ spielt sich alles in Paris – der Stadt der Liebe ab. Die betagte, wie vermögende Madame, gespielt von Lina Kempert, plant in ihrem Testament ihre drei Neffen Marie (Anne Stiller), Toulouse (Respondek) und Berlioz (Noah Deutsch) als Erben einzusetzen. Butler Edgar (Michel Kirilow) kann diese Entscheidung nicht gutheißen und plant das Erbe für sich selbst zu beanspruchen. Dazu wird den „süßen Kleinen“ samt Kindermädchen Constance (Larissa Gerlach) ein Schlafmittel in die Suppe gemischt und alle kurzerhand im Wald ausgesetzt. Zum Glück nimmt sich Straßenjunge Tom O’Malle (Max Grenzdörfer) den Ausgesetzten an und hilft dabei Butler Edgar das Handwerk zu legen. Zur Krönung des „Happy end´s“ verlieben sich Straßenjunge O´ Malle und Kindermädchen Constance ineinander und statt der Kinder wird Butler Edgar per Post nach Timbuktu verschickt. Zum Ende des Musicals gab es für die Darsteller einen donnernden Applaus. Auch Schulleiter Martin Herrmann ist stolz auf seine Schüler. „Die Band und der Chor proben schon seit Februar aber die Schauspieler haben erst vor 1 ½ Wochen angefangen ihre Texte zu lernen“, berichtet er. „Bei uns gibt es keine Musik von einer CD, das gesamte Musical wurde von Live-Musik der Schüler begleitet“, so Herrman. Am Sommermusical nahmen alle 105 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lindwedel teil. Der Förderverein sorgte für leckere Snacks und Getränke in den Pausen.