Grundschüler packen Pakete für Bulgarien

Auch diesmal wurde das Fahrzeug des DRK wieder voll: Rund 120 Pakete für Bulgarien wurden abgegeben, die Grundschüler bekamen diesmal ein Präsent zurück: Uta Schenk-Bruss (von links), Ulrich Riepenberg, Annika Trittmacher, Mia Papke, Schulleiter Thomas Wenzel und Eckehardt Misch vom DRK. Foto: A. Wiese

DRK verteilt Weihnachtsüberraschungen persönlich vor Ort

Mellendorf (awi). Ulrich Riepling vom Technischen Dienst des DRK und sein Kollege Eckehardt Misch freuten sich über die Begeisterung der Kinder, als sie auf dem Schulhof der Grundschule Mellendorf die Pakete einsammelten, die die Mellendorfer Grundschüler für Kinder in Bulgarien gepackt haben. Eine Spedition bringt die Hilfslieferung unentgeltlich dorthin und Eckhardt Misch ist einer von vier Helfern, die hinterherfliegen, um die Verteilung der Pakete vor Ort in Schulen in Pazardzuk und Kinderheimen in Aleko zu unterstützen. In den Päckchen sind Spielzeug und warme Sachen, Hygieneartikel und Süßigkeiten verpackt. Seit vielen Jahren organisiert die frühere Lehrerin Uta Schenk-Bruss die Aktion an der Grundschule, hilft beim DRK in Großburgwedel und verteilt die Flyer an den Schulen. Dafür bekam sie auch dieses Jahr wieder ein dickes Lob von Schulleiter Thomas Wenzel. Und auch die Kinder, die Pakete für Bulgarien ablieferten, bekamen diesmal eine Überraschung: Eine Firma hatte sowohl für die bulgarischen Kinder als auch für die deutschen, die diese unterstützen, Loop-Gummibänder gestiftet. Im nächsten Jahr feiert die Aktion für Bulgarien an der Mellendorfer Grundschule ihr zehnjähriges Bestehen. Dann wollen sich Uta Schenk-Bruss und Thomas Wenzel etwas ganz Besonderes einfallen lassen.