Grundschule auf Tour

„Pippi Langstrumpf“ im Schlosstheater Celle

Schwarmstedt. Nach alljährlicher Tradition fuhren die Schüler der Grundschule Schwarmstedt zu einer weihnachtlichen Theatervorstellung. Anfang Dezember ging es nach Celle in das Schlosstheater und es wurde sich „Pippi Langstrumpf“ nach dem gleichnamigen Buch von Astrid Lindgren angeguckt.
Pippi Langstrumpf – ein Klassiker für Alt und Jung. Im Vorfeld konnte man schon einiges auf der Internetseite des Schlosstheaters erfahren: Der beschauliche Alltag der braven Geschwister Tommy und Annika ändert sich schlagartig, als in das leerstehende Nachbarhaus ein Mädchen mit roten Zöpfen und Sommersprossen einzieht. Pippilotta Victualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – so heißt das lebenslustige Mädchen mit vollem Namen. Aber alle dürfen sie Pippi nennen. Sie kommt nicht allein, sondern bringt ihren Affen Herrn Nilsson, ihr Pferd Kleiner Onkel und einen Koffer voller Goldstücke mit. Pippi macht, was sie will, schließlich ist sie das stärkste Mädchen der Welt. Sie stellt die Regeln der Erwachsenen auf den Kopf und triumphiert über Lehrerinnen, Einbrecher und Polizisten. So interessiert es sie auch herzlich wenig, als eines Tages die strenge Frau Prysselius vom Waisenrat kommt, um Pippi in ein Kinderheim zu bringen. Schließlich kann sie bestens auf sich selbst aufpassen. Außerdem hofft sie, dass ihr verschollener Seeräubervater Efraim Langstrumpf sie bald besuchen kommt.
Nach der Aufführung waren sich Schüler und Lehrer einig: Das war ein wirklich lustiges, spannendes und temporeiches Theaterstück.
Auch im nächsten Jahr wird es in der Grundschule Schwarmstedt wieder heißen: Auf zum Weihnachtsmärchen!