Gymnasiasten unterrichten Grundschüler

Gymnasiasten gaben Grundschülern Physikunterricht und beiden Seiten machte das viel Spaß.

Projekt „Robotik für helle Köpfe“ bereitet viel Spaß

Wedemark. Roboter werden immer häufiger in Alltag eingesetzt. Als Industrieroboter, Rasenmäher, Müllsammler, Kochgehilfe und Staubsauger. Die Aufzählung ließe sich noch weiter fortsetzen. Was sind Roboter? Was für Einsatzgebiete werden durch sie noch erschlossen,zum Beispiel im landwirtschaftlichen Betrieb? Was sind Sensoren? Wie funktionieren Roboter mit Sensoren? Wie werden Roboter gezielt gesteuert? Antworten auf diese Fragen gaben kürzlich die Schüler der 9B des Gymnasiums interessierten Grundschülern aus Elze und Mellendorf. Das Projekt „Robotik für helle Köpfe“, initiiert vom Mathe-, Physik- und Informatiklehrer Martin Reuß, drehte die sonst übliche Unterrichtshierarchie der Klasse 9B an den beiden Tagen ein wenig um; die sonst Unterrichteten wurden für zwei Tage zu Unterrichtenden! Im Rahmen des Projektes besuchten Schüler aus dritten und vierten Klassen jeweils für zwei Stunden die Gymnasiasten, um von ihnen fächerübergreifend im Themenschwerpunkt Robotik/Informatik unterrichtet zu werden. Vor neun Wochen begannen die Schüler der 9B mit den Vorbereitungen für dieses Projekt. Zunächst galt es, sich selbst mit der Thematik „Roboter im landwirtschaftlichen Betrieb“ vertraut zu machen. Nach intensiven Bau- und Programmierphasen mit den Materialien aus den Lego Mindstorm Baukästen wurden schließlich in kleineren Gruppen geeignete Projekte wie Traktor, Mähdrescher, Kran und die Programmierung eines Greifarms entwickelt und vorbereitet. An insgesamt sechs verschiedenen Stationen konnten die Grundschüler das Thema „Robotik“ auf spielerische Weise näher kennenlernen. Vorgabe und Ziel des Projektes waren, für die Besucher so viele Möglichkeiten wie möglich zu schaffen, selbst aktiv werden zu können, um durch eigenes Bauen und Programmieren die Funktionalität von Robotern eigenständig zu entdecken und zu erleben. Die Arbeit an den Stationen wurde durch einen kurzen Einführungsvortrag eines Schülers im Plenum eingeleitet und gemeinsam durch eine Feedbackrunde abgeschlossen. Zur Erinnerung an diesen schönen Tag konnten alle ein Zertifikat und ein Lernpuzzle mit nach Hause nehmen. Alle waren sich einig: Es hat super viel Spaß gemacht!