GZE unterstützt soziale Projekte

Der Vorstand des GZE freute sich, die neue Wirtschaftsförderin Kim Voigt (Mitte) bei der Versammlung begrüßen zu können: Kassenwart Kai Wellhausen (von links), Vorsitzender Jan Müller, Kim Voigt, zweiter Vorsitzender Thomas Frieske und Schriftführer Christoph Kirsch. Foto: A. Wiese

Neue Wirtschaftsförderin stellt sich Mitgliedern vor

Elze/Bennemühlen (awi). Bei der Jahreshauptversammlung des Gewerbezentrums Elze am Donnerstag beim neuen Mitglied Bean's Country in Bennemühlen konnte Vorsitzender Jan Müller die neue Wirtschaftsförderin Kim Voigt vorstellen. Die 29-jährige Wirtschaftsgeografin hat am 1. Mai die Nachfolge von Carsten Niemann bei der Gemeinde Wedemark angetreten und nutzte die Gelegenheit zur Kurzvorstellung gerne. Anschließend berichtete Müller von sieben Prozent Mitgliederzuwachs auf mittlerweile 47 Mitglieder. In 2016 sind außer dem Bean's die Firma Heinrich Depping und die AOK Niedersachsen neu eingetreten. Müller berichtete von den Aktivitäten 2016: der Neujahrscurrywurst unter dem Motto „mal anders" und der Unterstützung für den Förderverein der Grundschule Elze mit Abschieds-T-Shirts für die Viertklässler und den Sponsorenlauf für die Schulbücherei, für die Schuhkartonaktion des ZwoDoMo-Treffs und die Wunschbaumaktion zusammen mit dem MPM. Fast die Hälfte der Mitglieder hat an der Wirtschaftsmesse in Mellendorf teilgenommen, der Vorstand am Infostand und bei der Planung geholfen. Schließlich habe GZE zum Jahresende die Weihnachtssterne aufgehängt und zum Glühweintrinken an der Pfarrscheune seien mehr Besucher als Mitglieder gekommen. Auch 2017 werde sich das Gewerbezentrum Elze wieder sozial für den Ort engagieren und insbesondere hilfsbedürftige Senioren und Kinder unterstützen. Des Weiteren soll es demnächst für Mitglieder Seminare für Mitarbeiterführung und -bindung geben. Als Referentin hofft Müller Personaltrainerin Claudia Kreysel zu gewinnen, die nicht nur ausgewiesene Expertin, sondern auch Mitglied im GZE sei. Zu Kassenprüfern wurden Horst Müller und Peter Stein gewählt. Mit einem Imbiss und netten Gesprächen klang die Versammlung aus.