Haselbacher als 1. Vorsitzender wiedergewählt

Katrin Haselbacher (v. l.), Ingo Haselbacher, Jochen Haselbacher, Karsten Hölscher, Oliver Fortunato, Katja Bögelsack, Klaus Hilker und Fiete Bögelsack bestimmen für die nächsten zwei Jahre die Geschicke des ESC Wedemark Scorpions. Foto: B. Stache

Jahreshauptversammlung des ESC Wedemark Scorpions

Mellendorf (st). Ohne Gegenstimmen gingen die Wahlen anlässlich der Jahreshauptversammlung des ESC Wedemark Scorpions am Freitagabend im Ice House über die Bühne. Jochen Haselbacher wurde von den 75 Stimmberechtigten des 121 Mitglieder zählenden Spartenvereins einstimmig für weitere zwei Jahre als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Der Posten des Stellvertreters war neu zu besetzen, da sich Robert Krämer nicht mehr zur Wahl stellte. Er wurde einstimmig in den Ehrenrat gewählt. Die Mitglieder folgten der Empfehlung ihres Vorsitzenden Haselbacher und votierten einstimmig für Oliver Fortunato als 2. Vorsitzenden. Der 46-Jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder, wohnt in Bissendorf-Wietze und arbeitet als gelernter Kaufmann für ein europäisches Unternehmen in der Luftfahrtbranche derzeit am Flughafen in Hannover. Sein elfjähriger Sohn Elia spielt Eishockey bei den Wedemark Scorpions. Oliver Fortunato hat selbst nie den Kufensport ausgeübt, ist aber seit langem Anhänger des Wedemärker Eishockeys. „Die Entscheidung, das Amt des 2. Vorsitzenden anzunehmen rührt daher, dass ich sehr gerne Sachen mit entwickle – das ist durch meine berufliche Tätigkeit bedingt. Ich finde die Aufgabe interessant, das Team des ESC Wedemark Scorpions sehr spannend und den Aufstieg in die Oberliga innerhalb von zwei Jahren grandios“, begründet Fortunato seinen Schritt. „Ich hoffe, für die Zukunft positiv am weiteren Erfolg mitwirken zu können“, ergänzt er zuversichtlich. Dem neuen Vorstand gehören weiterhin an: Katrin Haselbacher als Schatzmeisterin sowie Ingo Haselbacher als Schriftführer. Karsten Hölscher wurde als Presse- und Medienwart in den erweiterten Vorstand gewählt. Um diesen neuen Posten einrichten zu können, hatten die Mitglieder zuvor einer Satzungsänderung zugestimmt. Zur Jahreshauptversammlung hatten die Spartenleiterin Eiskunstlauf, Katja Bögelsack, und Klaus Hilker als Spartenleiter Eishockey ausführliche Rechenschaftsberichte vorgetragen. Bögelsack erhielt für die aufgezählten Erfolge ihrer Eiskunstläufer, die 30 erste Plätze, 18 zweite und drei dritte Plätze erzielten, viel Applaus. Hilker rief die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins in Erinnerung und ließ auch den aktuellen Aufstieg der 1. Herren in die Oberliga nicht unerwähnt. Jochen Haselbacher zeichnete am Abend Julia Hausschild von der Eiskunstlaufsparte für ihre Verdienste um den ESC Wedemark Scorpions aus. „Sie hat auch in den Jahren, bevor sie offizielle Trainerin wurde, viel für den Verein getan und sich über das gewünschte Maß hinaus ehrenamtlich engagiert“, lobte der 1. Vorsitzende, der seinen Rechenschaftsbericht mit einer besonders positiven Nachricht für alle Mitglieder abschloss: „Wir erhöhen die Beiträge auch in diesem Jahr nicht.“