„Her mit dem Holz“: Das reicht noch nicht

Nummer 3 ist ein Brett aus der Eiche, die als Naturdenkmal in der Wennebosteler Ortsdurchfahrt steht und kürzlich ausgeästet wurde. Ortsbürgermeister Achim von Einem überreichte es Angela von Mirbach. Foto: A. Wiese

Gemeinde nimmt noch bis Freitag Holzstücke für die Skulptur im Rathaus entgegen

Mellendorf (awi). Noch bis Freitag, 13 Uhr, können Wedemärker Holzstücke im Rathaus abgeben: etwa 40 bis 60 Zentimeter lang, drei Zentimeter dick und zehn Zentimeter breit, und versehen mit einem Zettel, auf dem ein Name oder die Institution steht, die auf dem Stück Holz verewigt werden soll. Denn die 57 Stücke, die am Sonnabend bei der Aktion „Her mit dem Holz“ zusammenkamen, reichen noch nicht für die Skulptur, die Maren Panke nach dem prämierten Entwurf der Studentin Julia Masalska bis zum Sommer aus den von den Wedemärkern gespendeten Holzstücken als Wegweiser für das Foyer des Rathauses erstellen soll. Die Gemeinde hatte sich am Sonnabend viel Mühe gegeben, die Saxophonics der Musikschule und die Creperie on Tour engagiert. Hemme-Milch unterstützte die Aktion mit Milchprodukten.