Hildesheimer gewinnen Fußballturnier

Das Fußballteam der Förderschule Unter den Eichen. Foto: A. Wiese

Schule Unter den Eichen richtet Wettkampf der Förderschulen aus

Mellendorf (awi). Die Schule Unter den Eichen, Förderschule für geistige Entwicklung, hat am Dienstag erneut das Fußballturnier für die Förderschulen der Region ausgerichtet - und richtig Pech mit dem Wetter gehabt. Ausgerechnet an diesem Tag goß es in Strömen, was der Begeisterung der Schüler allerdings keinen Abbruch tat.
Das Turnier hat die Schule im Bockfeld aus Hildesheim gewonnen. Da diese (wie auch die Pestalozzi-Schule aus Burgwedel) außerhalb der Wertung für den Bezirksentscheid von Jugend trainiert für Paralympics antraten, hat die Schule aus Rodenberg (Schule am Deister) den Bezirksentscheid Hannover von Jugend trainiert für Paralympics gewonnen und fährt im Juni zum Landesentscheid nach Barsinghausen. Außerdem dabei waren die Schule im Bockfeld aus Schule Unter den Eichen aus der Wedemark.
Als Trainer und Veranstalter des Turniers betonte Jan-Christoph Ruddat, dass dies trotz des Regens ein voller Erfolg war. Alle Mannschaften würden gerne wiederkommen und zur Siegerehrung sei ja auch trocken gewesen. Die Schule unter den Eichen hat sich im Vergleich zum letzten Mal deutlich besser geschlagen und mit sieben Toren in fünf Spielen auch Treffsicherheit bewiesen (zweitbester Wert). „Platz fünf ist eine Verbesserung um einen Platz und wir trainieren weiter, insbesondere die Abwehrarbeit", betonte Ruddat. Ein großes Dankeschön geht auch in diesem Jahr an den MTV, der der Schule sein Gelände an der Industriestraße zur Verfügung gestellt hat und so die Durchführung des Turniers ermöglich hat. Ein herzlicher Dank gilt auch allen weiteren Sponsoren.