Historisches Schild übergeben

Bauherr Rainer de Groot (r.) übergab das Schild vom Giebel des Verandahauses am Lönssee an Werner Altschaffel von den NaturFreunden. Foto: A. Wiese

Lönssee: Bauherr de Groot denkt an NaturFreunde

Mellendorf (awi). Die Dinge verändern sich und so gehören auch die Zeiten, an denen die NaturFreunde am Lönssee residierten der Vergangenheit an. Dort entsteht jetzt das Projekt „Villa Lönssee“ – 13 Luxus-Eigentumswohnungen mit Seeblick in vortrefflicher Lage (das ECHO berichtete). Doch Bauherr Rainer de Groot geht über die his-torischen Belege, die er bei Umbau und Sanierung der Gebäude findet nicht einfach hinweg. Und so überreichte der Bauherr letzte Woche Werner Altschaffel, dem Vorsitzenden der Ortsgruppe Wedemark der NaturFreunde ein historisches Schild mit der Aufschrift „Touristenverein Naturfreunde“. Es zierte – vermutlich bereits sei dem Baujahr des Hauses 1928 – den Giebel des Verandahauses, das sich die NaturFreunde Wedemark vor einigen Jahren erst noch einmal hergerichtet hatten. Ein bisschen Wehmut konnte denn Werner Altschaffel auch nicht verbergen, als er das Schild von de Groot entgegennahm und verkündete, dass es einen Ehrenplatz an der Gartenlaube finden werde, in der die NaturFreunde Wedemark jetzt in der Kolonie der Gartenfreunde unter dem Fernsehturm ihr Domizil gefunden haben. Am Lönssee haben die Sanierungsmaßnahmen mittlerweile den Endspurt erreicht, so dass in absehbarer Zeit mit dem Innenausbau gestartet werden kann. Als Ersatzaufforstung für notwendige Baumfällungen würden rund 10.000 Quadratmeter auf einem Wiesengelände gegenüber dem Jakob-Bohle-Hof in Wiechendorf getätigt, erläuterte de Groot die Auflagen der Behörde. Die Zufahrt zur Straße werde neu erstellt, da sie zurzeit nicht über eigenes Gelände führe.