Hobbykreis spendete insgesamt 1.000 Euro

Gabi Götze und Bärbel Stöcker vom Hobbykreis übergaben 500 Euro aus dem Cafeteria-Erlös als Spende an Martin Mahlau und Gerhard Wurz von der Pestalozzi-Stiftung und die Beschäftigten. Fotos: A. Wiese

Erlös aus Kuchen- und Kaffeeverkauf wie jedes Jahr für guten Zweck gestiftet

Mellendorf (awi). Die Herbstausstellung des Hobbykreises war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Das schlägt sich nicht nur im Verkauf der selbstgefertigten Dinge der Künstler nieder, sondern auch im Verkauf von Kaffee und selbst gebackenem Kuchen an die Besucher. Den Cafeteria-Erlös übergab die Vorsitzende des Hobbykreises, Gabi Götze, jetzt wie jedes Jahr für einen guten Zweck. Diesmal hatten sich die Vorstandsmitglieder spontan dafür entschieden, den Betrag von 1.000 Euro zu splitten: Je 500 Euro bekamen die in Mellendorf neu eingerichtete Werkstatt der Pestalozzi-Stiftung und die Einrichtung Schwanenwik für psychisch Genesende. Dass acht Bewohner von Schwanenwik in der Pestalozzi-Stiftung arbeiten und auf diese Weise doppelt profitieren freute Gabi Götze und Bärbel Stöcker, die das Geld in der Werkstatt an Betriebsstättenleiter Martin Mahlau und Gruppenleiter Gerhard Wurz überreichten, ganz besonders. Die Werkstatt überlegt, für den Betrag eine Bank für die Raucher anzuschaffen, damit die es draußen etwas gemütlicher haben. Im Schwanenwik war Gabi Götze als Überbringerin von 500 Euro am Vortag ebenfalls mit offenen Armen von Michaela Albrecht und Kai Niermann empfangen worden. Doch auch die Bewohner freuten sich sichtlich über die Unterstützung, die sie in einem gemeinsamen GOP-Besuch investieren wollen. Gabi Götze nutzte die Gelegenheit, sich über die Einrichtung für psychisch Genesende und die Therapiemöglichkeiten dort zu informieren und zeigte sich positiv davon überrascht, dass auch intensiv mit Kunsttherapie gearbeitet wird und die Bewohner auch Besucher der Hobbykreisausstellung sind.