Hochzeitsboom im Wonnemonat Mai

Matthias Schulze gab am 10. Mai seiner Petra das Ja-Wort.

Und auch die Geschäftsleute heiraten!

Wedemark (awi). Dass der Wonnemonat Mai der Heiratsmonat ist, ist ein offenes Geheimnis. Dass sich aber auch Wedemärker Geschäftsleute ausgerechnet diesen Monat aussuchen, um mit ihrer Auserwählten vor den Traualtar zu treten, ist schon eine Nachricht wert. So gaben sich beispielsweise am letzten Sonnabend Martin und Kerstin Müsken, geb. Hagmeyer, in der Bissendorfer Kirche das Ja-Wort. Das Paar ist vielen Wedemärkern mit seinem Weinhandel und diversen Teesorten ein Begriff. Martin Müsken versäumt keinen Markt, ist aktiv bei der IBK und beim MPM und im Wedemärker Landmarkt-Verein. Vertreter der Gewerbevereine waren zum Empfang in die Bissendorfer Kirche eingeladen. Und das frisch vermählte Paar musste traditionell sägen: Organisiert von der IBK, vertreten durch Hans-Joachim Föst, Heinrich Dedecke und Lothar Barke (alle mit ihren Frauen beziehungsweise Partnerinnen) und dem zweiten Vorsitzenden Karsten Hölscher. Silke Tobschall und Anne-Dorothee Heyna, erste und zweite Vorsitzende des MPM, überreichten dem jungen Paar ein kleines Präsent. Bereits am Vortag, dem 10. Mai, läuteten die symbolischen Hochzeitsglocken für den Geschäftsführer der Schulze Assekuranz GmbH, Matthias Schulze, und seine Frau Petra, geb. Altig. Standesamtlich wurde nämlich am Freitag in Bissendorf, kirchlich einen Tag später in der St. Nicolai-Kirche in Bothfeld geheiratet. Nach der Feier startete das Paar in die wohl verdienten Flitterwochen.