Hohe Spende für den Hilfsfonds

Herzlich bedankte sich Bürgermeister Tjark Bartels (l.) bei Hans-Joachim und Astrid Kreuschner für den hohen Spendenbetrag. Foto: A. Wiese

Firma Kreuschner bittet Geburtstags- und Jubiläumsgäste um Geld für guten Zweck

Wedemark (awi). „Bei uns gab es doppelt was zu feiern in letzter Zeit. Erst meinen 50. Geburtstag und dann unser elfjähriges Geschäftsjubiläum. Und alle fragten, was sollen wir schenken“, berichtet Hans-Joachim Kreuschner von der Hellendorfer Firma für Sport- und Werbeartikel. Da griff er die Idee seiner Frau Astrid auf, die Gäste um eine Zuwendung für den Hilfsfonds „Wedemärker für Wedemärker“ zu bitten. Die stattliche Summe, die zusammenkam, stockte die Firma Kreuschner mit Bezug auf ihr elfjähriges Geschäftsjubiläum auf 1.111,11 Euro auf. Einen symbolischen Scheck und den Betrag in bar überreichten Hans-Joachim und Astrid Kreuschner gestern Vormittag an Bürgermeister Tjark Bartels. Der bedankte sich herzlich für die ungewöhnlich hohe Zuwendung und erklärte, dass diese Summe dem Fonds wieder etwas mehr Spielraum verschaffen würde, um unbürokratisch in der Grauzone helfen zu können, wo jemand unverschuldet in eine Notlage gerät, aber keinen gesetzlichen Anspruch geltend machen kann.