Holger Bleich gibt sein Ratsmandat ab

Ratsfraktionschef Rudi Ringe (Mitte) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Gabriele Müller, die für Holger Bleich in den Rat nachrückt. Foto: A. Wiese

Nach 15 Jahren Ratsarbeit für die CDU gönnt sich Bleich „politische Elternzeit“

Wedemark (awi). Noch ein Mandatswechsel bei der CDU: Holger Bleich, seit 15 Jahren Ratsherr der CDU und seit zehn Jahren Vorsitzender des Fachausschusses Planen und Bauen, hat am Mittwoch angekündigt, sein Ratsmandat zurückzugeben. Der 44-Jährige begründete diese Entscheidung mit persönlichen, familiären Gründen. Seine 17 Monate alten Zwillingstöchter forderten ihn doch sehr und er wolle neben seinem nicht auf einen Acht-Stunden-Tag zu reduzierenden Job als Geschäftsführer eines mittelständischen Betriebs in Wunstorf der Familie mehr Zeit widmen können, als er dies als engagierter ehrenamtlicher Kommunalpolitiker tun könne. Ursprünglich sei die „politische Elternzeit“ bereits ab Sommer letzten Jahres geplant gewesen, „doch wir hatten noch so viele wichtige Themen in der Pipeline, unter anderem den Gemeindeentwicklungsplan, der sich wie Kaugummi hinzog, die wollte ich erst abarbeiten“, erklärte Bleich. Er schließt einen späteren Wiedereinstieg in die Politik nicht aus und wird daher auch im September bei der Kommunalwahl auf einem hinteren Listenplatz kandidieren, „um im Gespräch zu bleiben“. Ratsfraktionschef Rudi Ringe bedauert zum einen das Ausscheiden seines kompetenten Ratskollegen Holger Bleich, freut sich aber zum anderen auf die Zusammenarbeit mit Nachrückerin Gabriele Müller aus Elze. Die 45-jährige Kauffrau hat ihre Zwillinge bereits groß und kann die Situation ihres Parteifreundes sehr gut nachvollziehen. Sie freut sich auf die Chance, die sich ihr bietet, zumal sie im September ebenfalls wieder kandidieren möchte. Die Arbeit in der Fraktion ist Gabriele Müller bereits vertraut, ist sie doch als Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Elze-Bennemühlen in der Fraktion seit einigen Jahren kooptiert. Doch jetzt ist sie auch stimmberechtigt. Die CDU wird ihre neue Ratsfrau in die Fachausschüsse für Wirtschaft, Kultur und Naherholung sowie Feuerschutz und öffentliche Ordnung entsenden. Den Vorsitz im Umwelt- und Planungsausschuss hat bereits Susanne Brakelmann von Holger Bleich übernommen.