IGS entlässt zum ersten Mal Schüler

Die entlassenen Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen Gina Ahrens-Machnik und Andrea Deuter (von links), Jahrgangsleiterin Carmen Mucha (v.r.) und Schulleiterin Heike Schlimme-Graab. Foto: A. Wiese

Die Neuntklässler besuchen andere Schulen oder beginnen eine Lehre

Mellendorf (awi). Die IGS Wedemark hat am Freitag letzter Woche die ersten Schüler seit ihrer Gründung vor fünf Jahren mit einem Schulabschluss entlassen. Für die fünf Neuntklässler gab es eine kleine, aber feine Feier im Klassenraum im dritten Stock unter Beteiligung des Schulelternrates, der Schulleitung und Klassenlehrer sowie Eltern. Svenja Miethe, Dennis Brunne (beide aus der Bläserklasse), Julian Wedekind, Jus-tin Stone (beide Theaterklasse) und Luisa Marie Meggers aus der Sportlerklasse. „Ihr seid die Pioniere gewesen“, bescheinigten Schulleiterin Heike Schlimme-Graab und die didaktische Leiterin und Jahrgangsleiterin Carmen Mucha den fünf Schülern. Die Schüler bekamen außerdem mit auf den Weg: „Vertraut auf Euch, habt ein Ziel vor Augen und seht zu, dass dieses Ziel erreichbar ist.“ Für den Schulelternrat bedankte sich Thomas Buchheit bei Lehrern und Schulleitung, aber auch bei den Eltern, dass sie die Schüler bis zu diesem Punkt begleitet hätten. Neun Hauptschulempfehlungen hätte es im fünften Jahrgang vor fünf Jahren gegeben, so Schulleiterin Heike Schlimme-Graab. Fünf Schüler gingen jetzt nach der neunten Klasse von der IGS ab. Sie begännen eine Lehre in der Landwirtschaft und in der Kfz-Branche oder besuchten weiterführende Schulen. Auf jeden Fall hätten sie die IGS Wedemark auf den Weg gebracht. „Es ist eigentlich schön, wenn man einer der ersten ist“, fand Jahrgangsleiterin Carmen Mucha, die ihre Rührung an diesem Tag nur schwer verbergen konnte. Die Schüler wirkten da doch wesentlich cooler und freuten sich sichtlich auf ihren neuen Lebensabschnitt.