Infoveranstaltung im Bürgerhaus

Internet-Kriminalität ein Thema für PC-Kurse für Senioren

Wedemark. Das Trainer-Team für den vom Seniorenbeirat initiierten PC-Kurs für Senioren besteht aus zwei Trainerinnen und zwei Trainern. Zu dem Team gehört Karin Kuhlmann, die auch zugleich ehrenamtliche Beraterin für Senioren ist. Sie behandelt in ihren beiden Kursen Themen rund ums Internet. Dazu gehört auch das Thema: „Internet – Gefahren und Prävention – sicheres Surfen im Netz“. Für dieses Thema hat Karin Kuhlmann sich kompetente Hilfe geholt, die sie von dem Beauftragten für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Burgdorf, Polizeihauptkommissar Uwe Bollbach und dem Kontaktbereichsbeamten Polizeikommissar Andreas Kremrich, Polizeikommissariat Mellendorf, bekommen hat.
Kürzlich fand nun für ihre beiden Kurse diese Informationsveranstaltung im Bürgerhaus statt. Internetkriminalität Cybercrime. Cyberkriminalität (engl. cybercrime) ist ein weltweites Problem, weder Landesgrenzen noch verschlossenen Türen kennt diese Art der Kriminalität. Überall, wo Menschen am Computer und/oder an ihrem Smartphone sitzen, kann es stattfinden. Mit Cybercrime sind Straftaten gemeint, die auf Computersysteme und Netzwerke selbst zielen. Dabei kann es sich auch um Cyberspionage oder gar Cyberterrorismus handeln. Gerade für ältere Menschen, die das erste Mal mit dem Internet so „richtig“ in Verbindung kommen, ist hier ganz besondere Aufmerksamkeit geboten.
Zum Inhalt gehören schwerpunktmäßig: Erscheinungsformen (Phänomene) Auszug: Phishing, Ransomware (Erpressungstrojaner), Smartphone & Viren & Tipps zum (etwas). Uwe Bollbach: „Keine Angst vor dem Internet und dem Umgang mit Smartphone; wichtig ist, nicht zu schnell irgendwelche Tasten auf der Tastatur drücken und den gesunden Menschenverstand walten lassen“. Unter dem Leitthema „Internet – Gefahren und Prävention“ wurden den Teilnehmern durch Beispiele die Möglichkeiten und die Gefahren aufgezeigt.