Inklusions-Kino im Bürgerhaus

Bissendorf. Der Arbeitskreis Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung lädt am Freitag, 4. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus Bissendorf, Am Markt 1, in Kooperation mit dem mobilen Kino Niedersachen zu einem Inklusions-Kino-Abend. Regisseur Jean Becker frönt in der sanften Komödie erneut seiner filmischen Leidenschaft, dem einfachen Leben auf dem Land und der großen Menschlichkeit „einfacher“ Leute. Ein 50-Jähriger lernt durch eine über 90-Jährige die Lust am Lesen kennen. Seinem Umfeld galt Germain (Gérard Depardieu) seit je her als schlicht. Und das nicht nur, weil der nach rund 50 Jahren auf dieser Welt immer noch nicht richtig Lesen und Schreiben gelernt hat. Eines Tages kommt der gutmütige Riese auf einer Parkbank ins Gespräch mit einer alten Dame. Die beiden mögen vierzig Jahr und hundert Kilo auseinander liegen, dennoch freundet sich Germain blitzgeschwind mit Margueritte (Gisèle Casadesus) an und lauscht bedächtig, wenn sie ihm aus Romanen vorliest und ihn damit in die fremde Welt der Wörter und Zeichen führt. Als sie langsam erblindet, entscheidet Germain sich ihr zuliebe, sein Versäumnis nachzuholen – fleißig übt er, Buchstaben in Sprache zu übersetzen. Der Eintritt kostet fünf Euro.