Inklusionsfrühstück mal anders

Die Teilnehmer des Inklusionsfrühstücks konnten Spezialitäten aus der syrischen Küche kosten.

Ehepaar Ghadri bereitet syrische Spezialitäten zu

Wedemark. Das Ehepaar Ghadri lebt seit einigen Monaten in der Wedemark. Der Zeitungsbericht im Frühjahr über den Hobbykoch aus Aleppo in Syrien hatte die Veranstalter vom Inklusionsfrühstück neugierig gemacht. Über Mubarek Beshara, dem begleitender Sozialarbeiter und Übersetzer bei der Familie wurde angefragt, ob diese wohl einmal für das monatlich stattfindende Frühstück syrische Spezialitäten zubereiten würden. Die spontane Bereitschaft freute alle sehr und bei einem Treffen vorab konnten sich die Organisatoren schonmal von der Kochkunst überzeugen. Das Interesse in der Gruppe war sehr groß und alle probierten gern salzige und süße Suppen, frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen und Kichererbsen, Hummus (Kichererbsenmus), Tahini (Sesampaste), Couscoussalat und salzige Käsestreifen. Und natürlich die leckeren Baklava. Für die Gruppe war dieses Frühstück ein ganz besonderes Vergnügen, es hat Spaß gemacht und sehr gut geschmeckt.
Jetzt kann man nur wünschen, dass Mohamed Ghadri seine Deutschkenntnisse weiterhin so stark erweitert und sein Wunsch sein Hobby zu seinem Beruf machen zu können, bald Erfolg haben wird. Die Organisatoren des Inklusionsfrühstücks bedanken sich nochmals bei Mohamed Ghadri, seiner liebenswürdigen Frau Abir Bita und dem Sohn Achmed.