Inklusionskonzert mit Polizeiorchester

Die Niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt (Mitte) im Gespräch mit den Geschäftsführerinnen des Kinderpflegeheims Mellendorf, Gaby Schweer (links) und Wiebke von Badewitz, die das Heim bereits in dritter Generation führen. Foto: A. Wiese

Kinderpflegeheim: Sozialministerin Cornelia Rundt übernimmt Schirmherrschaft

Mellendorf (awi). Anlässlich des Besuchs der niedersächsischen Sozialiministerin Cornelia Rundt im Kinderpflegeheim Mellendorf am letzten Freitag (das ECHO berichtete) haben sich die Geschäftsführerinnen Gaby Schweer und Wiebke von Badewitz bei der Minis-
terin für die Übernahme der Schirmherrschaft beim Inklusionskonzert in der Einrichtung am 13. September bedankt. Gestaltet wird das Konzert von der Egerländer Blasmusik des Polizeiorches-ters Niedersachsen.
„Der Einzug des Inklusionsgedankens in unserer Gesellschaft findet immer mehr Raum. In der Lebenswelt von Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen ist er aber noch ein zartes Pflänzchen, das viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und Vorstellungskraft bedarf“, so Gaby Schweer. Das Kinderpflegeheim Mellendorf betreue und fördere 36 Kinder, Jugendliche und neuerdings auch Erwachsene, die auf Grund ihrer schweren körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen nur erschwert und mit viel Unterstützungsbedarf am öffentlichen Leben der Gesellschaft in der Gemeinde Wedemark oder der Stadt Hannover teilhaben könnten. Hieraus sei beim Team des Kinderpflegeheims der Gedanke erwachsen, dass nicht nur Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft inkludiert werden könnten, sondern auch die Gesellschaft in die Welt der Menschen mit Behinderungen. „Daher möchten wir den Inklusionsgedanken einmal in einem weiteren Projekt umkehren und interessierte Bürger zu einer kulturellen Open-Air-Veranstaltung in den Garten unseres Heims einladen. Die Inklusion in diesem Projekt wird dadurch gelebt, dass gemeinsam mit den Bewohnern ein „Event-Erlebnis“ stattfindet: neben den Begegnungen vor Ort bei einem kleinem Imbiss“, kündigen die Geschäftsführerinnen an. Sie freuen sich sehr, dass die Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung die Schirmherrschaft übernommen hat. Und auch die Gemeinde Wedemark in Person ihres Bürgermeisters Helge Zychlinski habe ihre Unterstützung zugesagt.