Inner-Wheel-Club überreicht Spenden

Die Spendenempfänger Manfred Unger (Musikschule der Stadt Langenhagen, von links), Andreas Fingberg-Strothmann (Musikschule Isernhagen & Burgwedel), Dieter Stein (Musikschule Wedemark) und Bernd Tschirch (Kunstschule Wedemark) bekommen die symbolischen Schecks von Hjördis Rimpler (Präsidentin Inner-Wheel-Club Langenhagen-Wedemark, Mitte) und ihren Clubkameradinnen Erne v. Werder (links) und Christina Schrödter überreicht. Foto: N. Mandel

Musikschulen und Kunstschule können planen

Wedemark/Langenhagen (nm). Der Inner-Wheel-Club Langenhagen/Wedemark überreichte kürzlich der Musikschule Wedemark, der Musikschule Langenhagen, der Musikschule Isernhagen & Burgwedel sowie der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark eine Spende von jeweils 500 Euro.
Für die Kinder- und Jugendeinrichtungen sind die Spenden ein wichtiger Baustein in ihrer Planung. „Im Moment stehen Integrationsprojekte bei uns im Vordergrund“, berichtet Bernd Tschirch, Leiter der Kunstschule Wedemark und verweist auf das Interkulturelle Atelier, wo Kinder und Jugendliche verschiedener Kulturen gemeinsam Kunst machen, während es für die Erwachsenen parallel eine Austauschmöglichkeit im Schulzentrum gibt. Auch die Musikschule Wedemark setzt sich mit ihrem Bandprojekt, das ab April im Jugendgästehaus in Gailhof starten wird, aktuell für schutzsuchende Jugendliche ein.
Die Präsidentin des Inner-Wheel-Clubs Langenhagen/Wedemark Hjördis Rimpler überreichte die symbolischen Schecks an die Leiter der Einrichtungen. Kürzlich war bereits die Jugendfeuerwehr mit einer Spende bedacht worden, demnächst sind das Kinderhospiz und der ambulante Hospizdienst Empfänger der Hilfen. Die Spenden werden bei verschiedenen Aktionen gesammelt. Inner-Wheel betreibt beim Bissendorfer Sonntag regelmäßig einen Stand mit Waffelverkauf und nimmt Gelder bei Veranstaltungen wie dem Kino Matinee ein. „Alle Einnahmen fließen dann in unsere Spendenaktionen“, erklärt Rimpler. Aber auch die Mitgliedsbeiträge der Förderer sowie Spenden, die direkt an Inner-Wheel gehen, werden für die gemeinnützigen Projekte eingesetzt. Doch auch Sachspenden werden getätigt: Seit sechs Jahren werden einmal im Jahr haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für die Langenhagener Tafel gesammelt, die Bedürftigen zu Gute kommen.