Jagdhornbläser sind Konzertkrönung

Frühjahrskonzert des Musikzeuges bei Goltermann.

Elzer Feuerwehrmusikzug begeistert Publikum bei Frühjahrskonzert

Elze (awi). Mit „Musik ist Trumpf“ hat sich der Feuerwehrmusikzug Elze bei seinem Frühjahrskonzert im voll besetzten Saal des Gasthauses Goltermann selbst noch einmal übertroffen. Der Koburger und andere Märsche ließen die Fußspitzen der Zuhörer rhythmisch wippen, bei Mary Poppings klatschten sie begeistert mit und bei der tschechischen Polka konnte so mancher kaum still sitzenbleiben. Höhepunkt waren jedoch die Jagdhornbläser des Hegerings Wedemark kurz vor der Pause mit ihren Jagdsignalen. Da tauschte auch der musikalische Leiter Klaus Breitkopf den Taktstock mit dem Horn, in das er kräftig blies. Temperamentvoll war auch bereits die Begrüßung mit dem Titelthema „Musik ist Trumpf“ gewesen. Kein Zweifel, die Zuschauer kannten die Eröffnungsmelodie aus der gleichnamigen ZDF-Musikrevue aus den Jahren 1975 bis 1981. Mit Fernseherinnerungen ging es auch weiter: Die Titelmelodie der amerikanischen Serie Das A-Team erklang ebenso wie bekannte Evergreens. Dem Schlagzeug-Solo folgten die klassischen Märsche und ein Potpouri von Jägerliedern und Jagdsignalen. Nach der Pause wurde es dann mit Pink Panther,
Somewhere over the rainbow und Titel von Udo Jürgens etwas weicher, denn ein Medley mit dessen bekanntesten Titeln durfte nicht fehlen. Der Elzer Musikzug stellte auch in diesem Jahr seine große Bandbreite nationaler und internationaler Musik vor und und schaffte es zugleich, einen frischen Frühlings-Wind wehen zu lassen. Flotte und populäre Musiktitel mit attraktiven und modernen Arrangements sollen auch in Zukunft noch deutlicher die Konzertinhalte bestimmen, hieß es. Titel mit hohem Wiedererkennungswert und musikalischen Feinheiten sollen den Konzertbesuchern gefallen und zugleich die Bandbreite des Orchesters verdeutlichen und nicht zuletzt natürlich auch Anreiz für die Orchestermitglieder sein.