Jahreshauptversammlung der GZE

Die Jahreshauptversammlung 2018 der GZE findet im Beans in Bennemühlen statt. Foto: B. Stache

Die Mitgliedsbeiträge werden ab dem Jahr 2019 auf 150 Euro erhöht

Bennemühlen (st). Die Jahreshauptversammlung 2018 des Vereins Gewerbezentrum Elze (GZE) am Donnerstagabend im Gasthaus Tante Käthes Beans Country in Bennemühlen nahm einen raschen Verlauf – nach nur 30 Minuten konnte 1. Vorsitzender Jan Müller den offiziellen Teil der Versammlung abschließen und zum gemeinsamen Abendessen bitten. Dem GZE gehören aktuell 46 Mitglieder an, darunter zwei Ehrenmitglieder. Zu Beginn der Jahreshauptversammlung gab Jan Müller einen Jahresrückblick: vom Currywurstessen im Gasthaus Goltermann in Elze, der ZwoDoMo-Aktion für bedürftige Kinder, dem Vortrag „Führung 5.0“ von Unternehmensberaterin Claudia Kreysel, bis zur gemeinsamen Veranstaltung mit dem Gewerbeverein MPM im Herzblut Mellendorf zum Thema Datenschutzgrundverordnung. Die gute Zusammenarbeit mit MPM und der Interessengemeinschaft Bissendorfer Kaufleute (IBK) wurde von Jan Müller besonders hervorgehoben. Der GZE-Vorsitzende rief allen noch einmal das Aufhängen der Weihnachtssterne im Winter 2017 in Elze in Erinnerung sowie die Weihnachtsbaumaktion mit Glühwein- und Paella-Verkauf, deren Erlös hilfsbedürftigen Wedemärkern zugute kam. Mit Blick nach vorne erklärte Jan Müller, dass die bevorstehende Wirtschaftsmesse Wedemark 2018 am 30. Juni und 1. Juli auf dem Campus W in Mellendorf auch für die GZE ein großes Thema sei. Bei der Messe werde unter anderem der große, vereinseigene Beamer zum Einsatz kommen und die Firmenlogos der GZE-Mitgliedsbetriebe anschaulich präsentieren, kündigte Jan Müller an. Nachdem Kassenwart Kai Wellhausen, der während der Versammlung einstimmig wiedergewählt wurde, seinen Bericht vorgetragen hatte, beantragte Kassenprüfer Horst Müller die Entlastung des Vorstands, die von allen anwesenden Mitgliedern angenommen wurde. Als neue Kassenprüfer stellten sich dem Verein am Abend Hans Baier und Thomas Sechehaye zur Verfügung. Ein Antrag des 1. Vorsitzenden wurde bei einer Enthaltung angenommen: Der bisherige, jährliche Mitgliedsbeitrag von 100 Euro wird ab dem Jahr 2019 auf 150 Euro angehoben.