Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Negenborn

Mona Achterberg (v. l.), Michael Hahn, Axel Wedegärtner, Carsten Kleinert, Caren Peters, Torben Wedegärtner, Tim Dalchow, Peter Wedegärtner und Bernd Peters beim Gruppenbild Ehrung und Beförderungen. Foto: B. Stache

Bereits über 2600 Stunden freiwilligen Dienst im Jahr geleistet

Negenborn (st). Auf ihre in diesem Jahr geleisteten über 2600 Dienststunden in Einsätzen und Diensten können die freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer der Ortsfeuerwehr Negenborn stolz sein. Ortsbrandmeister Bernd Peters gab diese Zahlen am Freitagabend während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im ehemaligen Gasthaus „Zur Linde“ bekannt. Er informierte zudem über die vielfältigen Einsätze und Veranstaltungen in 2012: so rückte die Ortsfeuerwehr Negenborn im Januar zur Beseitigung von Bäumen auf einer Straße aus, wurde zu einem Verkehrsunfall zwischen Negenborn und Resse gerufen sowie zum großen Brand an einer technischen Anlage in der Kiesgrube der Firma Papenburg. Im Februar gab es unter anderem einen Brandeinsatz in Brelingen und im März wurde Müll in der Negenborner Feldmark eingesammelt. Der St. Floriansgottesdienst im Mai in Brelingen stieß auf gute Resonanz, hieß es. Im August und September wurde die Ortsfeuerwehr Negenborn zu zwei weiteren Bränden gerufen, unter anderem zum Löschen einer Strohballenpresse. Im Oktober fand eine Alarmübung mit der Ortsfeuerwehr Brelingen statt und an der Negenborner Kapelle musste eine Ölspur abgestreut werden. Der November stand ganz im Zeichen des Laternenumzuges sowie des Volkstrauertages mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Zur Jahreshauptversammlung konnte der Ortsbrandmeister die stellvertretende Bürgermeisterin Mona Achterberg, Harald Hesse, Fachbereichsleiter 6, Jürgen Benk, Vorsitzender Ausschuss für Feuerschutz und öffentliche Ordnung, sowie Ortsbürgermeister Peter Reuter und Ortsratsmitglieder begrüßen. Von den örtlichen Vereinsvorsitzenden waren Gero Kegel (Schützenverein), Wilfried Mieske (Feuerwehrwald) und Carsten Kleinert (Traditionsverein) anwesend. Pastorin Debora Knoblauch nahm ebenso an der Jahreshauptversammlung teil, wie auch Gemeindebrandmeister Michael Hahn, Ehrengemeindebrandmeister Peter Rühling und Ehrenortsbrandmeister Georg Kohne, sen. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung standen zahlreiche Neuwahlen, eine Ehrung sowie Beförderungen auf dem Programm: Axel Wedegärtner wurde für seine 40-jährige freiwillige Tätigkeit mit dem „Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft“ ausgezeichnet. Caren Peters erhielt die Beförderungsurkunde zur Oberfeuerwehrfrau, Tim Dalchow zum Oberfeuerwehrmann, Torben Wedegärtner wurde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt und Carsten Kleinert zum Ehrenfeuerwehrmann.