Janina Depping-Gedächtnis-Rallye

Das Duo Janina Depping und Ina Schaarschmidt war das aktuell erfolgreichste deutsche Frauenduo im Rallyesport. Beide verunglückten am 10. August 2013 bei der Wartburg-Rallye tödlich. Die Wedemark-Rallye im letzten Jahr war daraufhin abgesagt worden. Zum Gedenken an beide Motorsportlerinnen wird am 30. August ein Doppelwertungslauf, nämlich die 10. und 11. ADMV-Wedemark-Rallye ausgetragen. Foto: Th. Horn

Gedenkveranstaltung ein Jahr nach dem Unfalltod der Motorsportlerin

Wedemark (awi). Der Schmerz ist auch ein Jahr nach dem tragischen Unfalltod der Motorsportpilotin Janina Depping und ihrer Beifahrerin Ina Schaarschmidt nicht geringer. Da sind sich ihre Familie und Freunde einig, doch genauso sind Janinas Ehemann Marcus Hesse und ihre Eltern Conny und Bernd Depping davon überzeugt, dass es in Janinas Sinne wäre, dass es im Motorsport, den sie so geliebt hat, weitergeht. Auch mit der Wedemark-Rallye, die „ihr Kind“ war. Und darum wird es am übernächs-ten Sonnabend, 30. August, die Janina Depping-Gedächtnis-Rallye geben: mit 70 Fahrerteams aus Deutschland und Nordeuropa und insgesamt rund 150 Helfern. Die Siegerehrung am Abend gegen 22 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Campus W. wird mit einer Schweigeminute den Charakter dieser Gedenkveranstaltung unterstreichen.
Das Gelände um Schulzentrum, Rathaus und Schützenplatz wird komplett abgesperrt. Von dort aus werden die Teams auf den Rundkurs zu den drei Wertungsprüfungen geschickt. Das Fahrerlager und Rallye-Zentrum wird auf dem Schützenplatz und im neuen Schulzentrum in Mellendorf liegen, Start und Ziel ist am Rathaus. „Das von Janina aufgestellt Konzept für die Wedemark-Rallye 2013, die bereits genehmigt war, wird zu 100 Prozent für die Rallye 2014 übernommen, die eine Gedenkveranstaltung für Janina und Ina sein wird“, so Bernd Depping. Sein Schwiegersohn Marcus gebe ihm und seiner Frau die Kraft, um diese Veranstaltung durchzuführen. Rat und Verwaltung haben dem Motorsportclub Wedemark als Veranstalter bereits alle notwendigen Genehmigungen erteilt. Für ihre Solidarität und Hilfsbereitsschaft sprechen Bernd Depping und Marcus Hesse Gemeindeverwaltung und Politikern ihren ganz besonderen Dank aus. Ein großes Dankeschön geht auch vorab an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die Feuerwehren und den Kleingartenverein Mellendorf für ihre Unterstützung sowie an die betroffenen Landwirte und Grundstückseigentümer für die Zurverfügungstellung der Flächen für die Wertungsprüfungen auf dem Gelände hinter der Gärtnerei Borgas und rund um den Fernsehturm in Mellendorf sowie in Wennebostel. Bürger und Anwohner – auch wenn sie nicht unbedingt Freunde des Motorsports sind – bittet Familie Depping um Verständnis und Toleranz für diese eintägige Gedenkveranstaltung, bei der es wegen des besonderen Hintergrunds diesmal während des gesamten Verlaufs keinerlei Musik, auch nicht bei der Siegerehrung, geben wird. Für Janina Deppings Familie, für die seit dem Unglück vor einem Jahr nichts mehr so ist, wie es war, bedeutet diese Veranstaltung auch den Versuch, zur Normalität zurückzufinden. Seit 2006 hat es jedes Jahr eine Wedemark-Rallye gegeben, Janina Depping selbst hat sie mit der ihr eigenen Perfektion für jedes Detail ausgearbeitet. Und dies will ihre Familie fortführen. So wie es auch im Betrieb, der Firma Heinrich Depping GmbH, weitergehen musste, der Janina Depping als Eigentümerin und Geschäftsführerin vorstand. Die Firma HD gehört jetzt der Erbengemeinschaft, Bernd Depping wurde Anfang dieses Jahres zum Geschäftsführer bestellt. Auch das Projekt Kleegarten auf dem Gelände neben der Gärtnerei Borgas, wohin wie geplant – allerdings mit zeitlicher Verzögerung – der Firmensitz verlegt werden und wo die Geschäftsstelle des MSC Wedemark entstehen soll, der mit der Jugendverkehrswacht eine Partnerschaft „Jugend im Straßenverkehr“ eingehen wird, wird verwirklicht. Und auch beim Bissendorfer Sonntag am 28. September, wird die Firma Heinrich Depping diesmal nicht nur wieder die Straßensperrungen übernehmen, sondern auch in bewährter Kooperation mit MSC und Verkehrswacht Aktivitäten für Kinder auf dem REWE-Parkplatz anbieten.