„Jetzt koche ich selbst“ kommt gut an

Autorin Monika Dannenberg (links) freute sich über den Besuch ihrer früheren Lehrerkollegin Ingrid Wordelmann, die von dem Kochbuch ebenfalls begeistert war. Foto: A. Wiese

Die frühere Lehrerin Monika Dannenberg stellte ihr Kochbuch vor und signierte es

Mellendorf (awi). Monika Dannenberg hat sich gefreut, über die vielen alten Bekannten und auch unbekannten Interessenten für ihr Buch, aber auch über das von Sonja Kaesler liebevoll dekorierte Schaufenster im Schreibwarengeschäft in Mellendorf. „Ab in die Küche! Jetzt koche ich selbst“ – mit diesem Titel ihres Kochbuchs spricht Monika Dannenberg besonders junge Menschen an, die Kochen zuhause kaum noch gelernt haben. Wenn sie das Elternhaus verlassen haben, um in einer anderen Stadt zu arbeiten oder zu studieren, fehlen ihnen nicht selten die entsprechenden Kenntnisse zum Bereiten ihrer Mahlzeiten. Die Autorin fordert sie auf, ihren Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten, wieder mehr selbst zu bestimmen, wie sich ihre Speisen zusammensetzen und sich öfter schmackhafte Mahlzeiten selbst zu kochen. Aus ihrer 40-jährigen Erfahrung mit Schülern an der Hauptschule in Mellendorf mit dem Fach Hauswirtschaft hat die ehemalige Lehrerin besonderen Wert auf einen einfachen, übersichtlichen Rezeptaufbau gelegt: Gleich neben jeder Zutat stehen die Hinweise zur Verarbeitung. Darunter befindet sich die nächste Zutat und daneben wieder, was damit zu geschehen hat. So gelangt die Köchin oder der Koch auf ganz einfache Weise Schritt für Schritt von oben nach unten zum fertigen Gericht. Schmackhafte Gerichte sind die Belohnung und die jungen Menschen machen die Erfahrung, dass Kochen gar nicht schwer ist und Spaß macht! Kleine Ikons am Seitenrand zeigen auf, welche Küchengeräte zum Einsatz kommen und Kochmützen-Symbole zeigen den Schwierigkeitsgrad des Rezepts an. Tipps zu passenden Beilagen und zu Zubereitungstechniken auf der Nebenseite geben auch den Ungeübten nützliche Hinweise. Jedes Rezept lässt Platz, um eigene Wünsche, Vorlieben und auch Ideen zu notieren. So wird das Kochbuch zum „eigenen“ Kochbuch des Benutzers, was sie oder er sogar durch das Einkleben eines Passfotos in das Schattenbild auf dem Umschlag dokumentieren kann. Übrigens ist dieses Kochbuch auch ein sehr sinnvolles Geschenk von Eltern oder Großeltern, wenn sie sich Sorgen um eine vernünftige Ernährung der jungen Menschen machen. So schicken sie ihre Kinder oder Enkel mit einem Augenzwinkern „Ab in die Küche!“ Diesen Ratschlag nahmen letzte Woche, als Monika Dannenberg im Fachgeschäft Kaesler ihr Buch präsentierte und auf Wunsch auch signierte, viele Interessenten an. Wie sie darauf gekommen ist, dieses Buch zu schreiben? „Das war ein Zufall“, schmunzelt die Autorin: „Eine Freundin suchte genau so ein Kochbuch, fand keins und sagte zur mir ,Du hast doch so viele Rezepte gesammelt und kannst so gut erklären, schreib du doch so ein Buch‘, und das habe ich getan.“
„Ab in die Küche“ ist in der Buchwerkstatt Berlin erschienen, im Buchhandel unter ISBN 978-3-940281-65-4 erhältlich und kostet 14,90 Euro. Es enthält 153 Rezepte auf 328 Seiten.