Josefina siegt im Vorlesewettbewerb

Josefina Münch (vorne Mitte) gewann den Vorlesewettbewerb der IGS vor Luka Matilda Leitschuh (vorne links) und Ben Liam Hartmann (vorne rechts). Dahinter die anderen Teilnehmer. Foto: A. Wiese

Sechstklässler der IGS Wedemark ermitteln, wer die Schule auf Regionsebene vertritt

Mellendorf (awi). Ihren Vorlesesieger ermittelten die sechsten Klassen der IGS Wedemark am letzten Freitag – ein passender Termin, denn es war gerade bundesweiter Vorlesetag. Während ihre Mitschüler im Forum gespannt zuhörten und den einzelnen Teilnehmern unterschiedlich kräftig Beifall spendeten, bemühten sich die jeweiligen Klassenbesten die Jury zu überzeugen. Die bestand aus den Lehrkräften Cord Leseberg, Cornelia Grams und Eva Treiß, den Vorjahressigerinnen Lotta Deters und Luisa Steinbrecher und Robert von Hirschheydt, der mit seinem Buchgeschäft die Preise für die Plätze vier bis zehn gestiftet hatte. Für die Plätze eins bis drei zeichnete der IGS-Förderverein GLIGS verantwortlich. Nach einem mehrstündigen Vorlesemarathon und einem spannenden Finale der drei, die sich in den Augen der Jury dafür qualifiziert hatten, hieß die Siegerin schließlich Josefina Münch vor Luka Matilda Leitschuh und Ben Liam Hartmann. Die weiteren Plätze rangierte die Jury nicht mehr: „Alle sind Sieger und waren gleich gut. Nur drei waren etwas besser“, so Lehrer Cord Leseberg. Die sieben anderen Teilnehmer waren Celina Lange, Anastasia Bessel, Per Bartels, Ole Wurft, Lina-Sophie Olthoff, Anastasia Kebernik und Alessa Malina Gehle. Für das Rahmenprogramm sorgten die Schüler der Bläser- und Theaterklasse der IGS Wedemark, die den Teilnehmern und Zuschauern mit ihren Musikstücken und zwei Sketchen die Wartezeit während der Auswertung der Jury verkürzten. Siegerin Josefina wird die IGS jetzt beim weiterführenden Wettbewerb vertreten.